Now Reading
Entspannte Gitarrenmusik aus Schweden – Kristofer Åströms Vinyl-Compilation „Quadrilogy“

Entspannte Gitarrenmusik aus Schweden – Kristofer Åströms Vinyl-Compilation „Quadrilogy“

Kristofer Åström hat eine mehr als beeindruckende Discografie vorzuweisen. Nicht nur ist er Sänger der überaus erfolgreichen schwedischen Rockband Fireside, sondern seit 1998 musikalisch auf Solopfaden unterwegs. In Begleitung von The Hidden Trucks, der Band hinter seinem Soloprojekt, hat Åström in den letzten 20 Jahren bereits zehn Alben und mehrere EPs herausgebracht.

Am 31. August bringt der schwedische Singer/Songwriter nun „Quadrilogy“ via Startracks (Indigo) heraus, eine Vinyl-Compilation aus drei alten und einer neuen EP. „Quadrilogy“ beinhaltet insgesamt 18 Songs, fünf davon jeweils von den EPs „There For“ und „Dead End“, und jeweils vier aus „Black Valley“ und der 2018 frisch erschienenen EP „Hold On Lioness“.

Seine Songs sind meist auf Gesang und Akustikgitarre reduzierte Produktionen, die melancholisch und gefühlvoll anklingen. Einsamkeit, Romantik und Wehmut sind der Kern seiner Songtexte und werden beim Hören seiner Lieder weitertransportiert. Der schwedische Sänger liefert ergreifende Gitarrenmusik  mit Gespür für Melodie und Takt.

Trotz melancholischer Stimmung Seiner Werke, versprüht Kristofer Åströms charismatische Stimme Wärme und Harmonie. Nicht umsonst konnte der Sänger sich Seine treue Fangemeinde über Jahrzehnte mit Seiner Musik, direkt aus dem Herzen, halten.

In vielen seiner Songs, werden neben akustischer Gitarre akzentuiert Instrumente wie Mundharmoniker, Trompete, Akkordeon und Piano eingebaut und schaffen so eine gemütliche, entspannte Stimmung. Die Musik lässt sich irgendwo zwischen Folk, Country und Blues einordnen.

„Quadrilogy“ beinhaltet die Songs „One Good Moment“ und „If You Realy Wanna Know“, die leicht rockig anmuten, ein Cover des bekannten Songs „You Are My Sunshine“, und „Satan“, eine Neuaufnahme eines bereits zuvor veröffentlichte Songs von Åström. Die EP schließt mit einem Cover von Gary Stewarts „An Empty Glass“ und einer neuen Variante von „Defender“. Das Herzstück von „Quadrilogy“ ist „Northern Lights“, welches minimalistisch und schön erscheint. Åströms Musik lädt zum Träumen und Entspannen ein und ist somit die perfekte Musik für gemütliche Tage auf dem Sofa.



Autorin: Lisa Schulz / Foto: Kristoffer Hedberg

Scroll To Top
Translate »