Now Reading
EQUAL: Kampagne mit Madeline Juno auf neuem TikTok-Channel von Spotify

EQUAL: Kampagne mit Madeline Juno auf neuem TikTok-Channel von Spotify

Wer wollten wir sein, als wir klein waren? Wem eifern wir heute nach? Ob die älteren Geschwister, die besten Freund*innen oder auch Lieblingskünstler*innen – Vorbilder sind für viele Menschen eine wichtige Inspiration. Auch die Sängerin Madeline Juno wurde von solchen besonderen Menschen geprägt. Inzwischen ist sie mit ihrer Musik selbst Vorbild und steht als Künstlerin des Monats Juni im Mittelpunkt von Spotify “EQUAL”, dem internationalen Musikprogramm, mit dem Spotify die Gleichberechtigung von Künstlerinnen in der Musikbranche unterstützt. Im Rahmen von EQUAL setzt Spotify aktuell gemeinsam mit Madeline Juno und ihrem Label Embassy Of Music eine vierwöchige Kampagne unter dem Motto #SheInspiredMe um. Damit soll auf die wichtige Rolle weiblicher Vorbilder in der Musikbranche aufmerksam gemacht werden. Die Kampagne findet sowohl auf Spotify als auch auf den offiziellen Social-Media-Kanälen von Spotify DACH und von Madeline Juno statt. Besonderer Fokus liegt dabei auf dem deutschsprachigen TikTok-Channel von Spotify, der vor Kurzem gestartet ist. Seit Juni dieses Jahres bietet Spotify den Follower*innen auf dem Channel exklusive Videos zu neuen und beliebten Podcasts, aktuellen Kampagnen oder Videos mit Künstler*innen.

Madeline Juno macht mit Cover-Songs auf Rolle weiblicher Vorbilder aufmerksam

Um ihre musikalischen Vorbilder auf ganz besondere Weise zu ehren, veröffentlichte Madeline Juno am 16. Juni  im Rahmen von EQUAL zwei Coverversionen von Songs und Künstlerinnen, die Madeline Junos Werdegang, Songwriting und Künstlerin-Sein stark geprägt haben: “Drive Darling” des Duos BOY aus Hamburg und Zürich sowie “Last Hope” von US-Sängerin Hayley Williams und ihrer Band Paramore. Mit der Veröffentlichung ihrer eigenen neuen Single “Tu was du willst” startete Madeline Juno die aktuelle Kampagne mit Spotify. Die Sängerin wurde auf den Spotify Social-Media-Kanälen vorgestellt und ist auf dem aktuellen Cover der EQUAL GSA Playlist zu sehen.

#SheInspiredMe: TikTok-Challenge und Live-Event mit Madeline Juno

Ab heute ruft Spotify gemeinsam mit Madeline Juno zu einer TikTok-Challenge rund um das Thema “weibliche Vorbilder” auf. Damit findet die erste große Kampagne auf dem neuen deutschsprachigen TikTok-Channel von Spotify DACH statt. In kurzen Sequenzen nennt Madeline Juno ihre verschiedenen weiblichen Vorbilder und dankt ihnen für deren Inspiration und Einfluss. Madeline und Spotify rufen die Follower*innen dazu auf, Songs ihrer persönlichen Vorbilder unter dem Hashtag #SheInspiredMe zu teilen. Das Finale der Kampagne bildet am 28. Juni ein Live-Event auf dem Spotify TikTok-Channel, bei dem Madeline gemeinsam mit Miriam Davoudvandi als Hostin sowie der Sängerin LUNA über ihre Musik und inspirierende weibliche Vorbilder sprechen wird.

Über Madeline Juno

In einer Welt aus Insta, Instant und Influencer*innen ist es selten geworden, dass sich Menschen zeigen, wie sie sind. Madeline Juno gehört zu dieser raren Spezies, die gar nicht anders kann, als authentisch zu sein. Sie verheimlicht uns nicht, dass sie aus vollem Herzen liebt, Fehler macht oder manchmal deprimiert ist, weil es die Wahrheit ist.
Mit 13 lädt sie englischsprachige Songs auf YouTube hoch, die die Produzenten von Tokio Hotel auf den Plan rufen. Die Zusammenarbeit beginnt noch vor ihrem 15. Geburtstag und direkt nach dem Abi ist der Weg frei für ihr Debütalbum “The Unknown”.
Mit Hits wie „Error“, dem Titelsong von „Fack ju Göhte“, und dem flankierenden Clip, der heute knapp 3,5 Millionen Views meldet, wird das Debüt 2014 ein sensationeller Erfolg. Das Album sammelt mehr als 5 Millionen Streams und bereitet den Weg für “Salvation”, das 2016 kommt und ihr letztes Album auf Englisch wird. In ihrer Wahlheimat Berlin richtig angekommen, macht Maddies Waldbrand-EP ihrem Namen alle Ehre und verursacht 2017 mit deutschen Lyrics, einem Schuss lässigem Elektro und dem folgenden Album DNA tatsächlich ein Großfeuer: Tracks wie „Schatten ohne Licht“ oder „Ohne Kleider“ werden zu viralen Hits mit über 100.000 Clips auf TikTok. Sie schreibt weiter für Kolleg*innen, arbeitet u.a. mit Kayef und Julian le Play, wird von LEA gecovert; malt und verkauft eigene großformatige Bilder, moderiert und produziert einen eigenen Podcast und übernimmt immer öfter Regie für alles, was um ihre Musik herum passiert. Ihr viertes Album “Was bleibt” erscheint 2019, das dritte, das souverän die Top 40 der Charts knackt – allein die Single „Grund genug“ meldet weit über 17,8 Millionen Spotify Abrufe und inspiriert Hunderttausende auf TikTok zu eigenen Clips.
„Ich schreibe wahre Geschichten auf und singe sie so, wie ich auch rede. Ich möchte Gefühle zeigen, ohne kitschig zu sein.“
Sie ist eine begehrte Künstlerin, leidet unter Depressionen, findet Trost in ihrer Musik und kommt darüber hinweg. Eins ist sicher: Madeline Junos Musik klingt mühelos, aber sie verbirgt nie, was dahintersteckt.

See Also


Über Spotify EQUAL: Mehr Gleichberechtigung in der Musikbranche

Im März 2021 startete Spotify mit EQUAL ein internationales Musikprogramm zur Förderung der Gleichberechtigung von Künstlerinnen in der Musikbranche. Aktuell findet das Programm in 35 Märkten und über 50 Ländern statt. Spotify nimmt damit die Verantwortung wahr, Ungleichheiten für Musikerinnen, die sich als weiblich identifizieren, zu beseitigen und stellt dafür den Künstlerinnen Ressourcen und Möglichkeiten zur Verfügung, ihre Karrieren in den Fokus zu rücken. Neben umfangreichen, individuell zugeschnittenen Marketingmaßnahmen für die einzelnen Künstlerinnen umfasst das Programm auch monatlich aktualisierte lokale und globale Playlists, die in dem im März 2021 gestarteten EQUAL-Hub auf Spotify zu finden sind.
Vor Madeline Juno zierte die aus Deutschland kommende Sängerin Zoe Wees als erste Künstlerin des Monats im Mai sowohl das Cover der lokalen als auch der internationalen EQUAL-Playlist und wird im Juli als erste deutschsprachige Künstlerin eine Produktion der Reihe “Spotify Singles” umsetzen.

Scroll To Top
Translate »