Now Reading
„Fear“: EAU ROUGE verarbeiten ihre Ängste in neuer Single

„Fear“: EAU ROUGE verarbeiten ihre Ängste in neuer Single

EAU ROUGE läuten den März mit ihrer neuen Single „Fear“ ein. Das Stuttgarter Trio schafft dabei einzigartige Soundwelten aus Dream-Pop, Noise und Indietronica, zu denen man tanzen, aber auch träumen möchte. Es geht, wie der Titel schon verraten mag, um Unsicherheiten und die daraus resultierenden Ängste, um die plakativen und die versteckten. 

Nach ihrer selbstbetitelten EP 2014, und dem darauffolgenden Debütalbum „Nocturnal Rapture“ 2016 ebneten sich Jonas, Bo und Magnus ihren Weg, schafften einen markanten Sound und spielten sich auf etlichen Konzerten und Festivalauftritten in die Herzen der Musikliebhaber. Dabei können sich EAU ROUGE Meilensteine wie Lollapalooza Berlin, SXSW Austin oder The Great Escape Brighton in den Lebenslauf schreiben.

Fear“ ist erst ganz sanft und dann, nach und nach, immer brachialer und größer.  Damit gesellt sich die neue Single zu den Songs „Closer“ und „Melt„, die bald ihren gemeinsamen Platz auf einer neuen EAU ROUGE-EP finden werden.

Die Band selbst sagt über „Fear“ folgendes:

.
Fear ist ein extremer Song für uns. Er offenbart viel über unsere persönlichen Ängste und Unsicherheiten. Dabei geht es nicht nur um konkrete Ängste wie Bos ausgeprägte Flugangst, sondern auch um abstrakte Gefühle wie diese Furcht, die einen manchmal beschleicht, dass man einfach nichts richtig läuft: „I am afraid of light and I fear the night“ trifft das eigentlich ganz gut.

Dazu haben wir zum ersten Mal eine akustische Gitarre im Studio benutzt. Keine Effekte, kein Verstecken. Auch beim Video waren wir in dieser Hinsicht sehr offen. Der Songtext steht im Vordergrund, dazu haben wir uns vor die Kamera gesetzt und jeder sollte nochmal für sich reflektieren, was diese Worte bedeuten.

See Also



Autorin: Anna Fliege / Photocredit: Matt Somberg

Scroll To Top