Es ist selten, dass ein Debütalbum so rund und vollkommen gelingt wie im Fall von „Constant Image“ von Flasher. Mit Leichtigkeit betont es die Elemente, die diese Band so besonders machen: ein eigentümlicher Gitarre-Bass-Schlagzeug-Taumel, der zusammen gehalten wird von mürrischer Post-Punk-Attitüde, einer verbotenen Liebe zu Pop-Melodien und lakonischen Texten, die von viel mehr Lebenserfahrung zeugen, als man den jungen Bandmitgliedern zutrauen würde.

Mit der Veröffentlichung ihrer selbstbetitelten Debüt-EP in 2016 erntete das Post-Punk Trio Flasher aus Washington, DC vom Fleck weg eine stramme 7.8-Wertung auf Pitchfork.com. 2017 wurde dann der Plattenvertrag mit Domino unterschrieben und es begann die Arbeit am Debütalbum Constant Image, das am 08. Juni 2018 erschien. Es wurde in nur wenigen Wochen im Rare Book Room in Brooklyn aufgenommen und von Nicolas Vernhes (Animal Collective, Deerhunter, War On Drugs) produziert.

Flasher sind Taylor Mulitz (Gitarre und dem Gesang), Emma Baker (Schlagzeug & Gesang) und Daniel Saperstein (Bass & Gesang) und im Oktober für zwei Termine in Hamburg und Berlin auf der Bühne.


29.10.2018 Berlin | Cassiopeia
30.10.2018 Hamburg | Hafenklang


Presse: Four Artists / Foto: Jen Dessinger