„For The Better“ – der Name der neuen Single von Please Madame ist Programm. Die erste Auskopplung ihres zweiten Albums, „Young Understanding“, vermittelt ein unbedarftes Lebensgefühl und gibt eine klare Antwort auf bevormundende Ratschläge: Es kommt nicht immer so schlimm, wie es einem eingeredet wird.

Mit neuem Album im Anschlag („Young Understanding“, VÖ: 13.04.2018, Kleio Records), verbreiten Please Madame aus Salzburg positive Vibes, die sich in tanzbarem Indie Rock und markanten Refrains gekleidet auf das Parkett schwingen. Die erste Single, „For The Better“, die am 02.03.2018 das Licht der Welt erblickt, bringt die Kernbotschaft der zweiten LP auf den Punkt: Lass dich nicht von deinen Zweifeln und Sorgen lenken, sondern lebe im Moment!

„It’s always not as hard as it used to be. Way easier than its promised to be“ – diese durchaus forsche Herangehensweise an das Leben bringt das Vierergespann um Dominik Wendl (Gesang, Gitarre), Martin Pöheim (Bass), Laurenz Strasser (Gitarre) und Niklas Mayr (Drums) äußerst sympathisch und stilsicher ans Ohr der Fans. Manchmal geht es eben doch leichter als gedacht und, dass das möglich ist, haben Please Madame mit einem Durchschnittsalter von 22 Jahren und scheinbar „mit links“ bewiesen. „For The Better“ markiert den Startschuss einer Albumproduktion, die erfolgreich einen vielseitigen und ganz nach den Vorbildern Kings of Leon und Mumford and Sons angestrebten Indie-Rock-Sound erschaffen hat.

Ihre Live-Performance zeichnet sich durch ein ebenso motivierendes, wie charmante Auftreten der Truppe und eine mittlerweile frenetisch-mittanzende Fanbase aus. Um diesen Spirit auf Band zu bannen, produzierten Please Madame über mehrere Monate hinweg in der Wiener GAB Music Factory mit dem Produzententeam Georg Gabler (Mondscheiner, Mother’s Cake) und Oliver Kamaryt (Parasol Caravan). Die Zusammenarbeit fußte unter anderem auf der großen Bühnenroutine der Truppe, trat das junge Quartett doch bereits im Jahr 2014 mit einer Live Performance im Circus Halligalli auf und supportete unlängst die legendären Hurts im Wiener Gasometer und die deutsche Indie Pop Dauerbrenner*innen von Mia auf deren Tournee.

Passend zur positiven Aussage des Song, erwarten wir in den nächsten Wochen ein großartiges, farbenfrohes Musikvideo!


LIVE 2018:
22.04. SALZBURG – Rockhouse
15.05. MÜNCHEN – Orangehouse
19.05. BERLIN – Privatclub
22.05. HANNOVER – Lux
23.05. HAMBURG – Astra Stube
25.05. LINZ – STWST
27.05. WIEN – WUK


 

Presse: Popup-Records
Foto: Arne Mueseler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.