Now Reading
Fucked Up-Gitarrist Young Guv kündigt sein neues Album an

Fucked Up-Gitarrist Young Guv kündigt sein neues Album an

Young Guv ist Ben Cook. Ihr kennt den engagierten und produktiven Songwriter vielleicht als Gitarrist von Fucked Up oder als Sänger der legendären Hardcore-Band No Warning. Heute kündigt Young Guv mit „GUV I“ sein neues Album an; es ist eine Sammlung aus atemberaubender, ergreifender und ansteckender Popmusik und sein Label-Debüt für Run For Cover Records, das am 02. August 2019 erscheint.


Cook erklärt: „Seit dem ich mich erinnern kann sind Blumen ein starkes und bedeutendes Symbol in meinem Leben. Als ich noch relativ jung war, zog ich mit meiner Mom und meinem kleinen Bruder von Großbritannien nach Toronto, wo meine Mutter hinten in einem Zeitungsladen mit Pflanzen und Blumen arbeitete. Sie hat dort viele Stunden verbracht, es aber auch irgendwie geschafft, einen makellosen und wunderschönen eigenen Garten zu bewahren, während sie uns alleine großgezogen hat.“

Denk nur mal kurz an die zeitgenössische Gitarrenmusik, die dir in den letzten 18 Jahren etwas bedeutet hat. Ben Cook hat wahrscheinlich etwas damit zu tun oder sie beeinflusst. Da wären zum Beispiel No Warning, bei denen er singt, seit er in den späten Neunzigern zur High School ging. No Warning sind Pionierre eines selbstbewussten, technisch versierten, höchst metaphorischen Styles des „New Yorker“-Hardcores, der seit über zwei Jahrzehnten die Subgenres der verschiedenen Musikszenen auf der ganzen Welt beherrscht. Oder wie wär’s mit Fucked Up, für die er seit 2006 Gitarre spielt. Der allesfressende, lyrisch ambitionierte, Punk-Rock zerstörende Semiotiker. Und dann wäre da noch seine Arbeit hinter den Kulissen als Co-Writer und Produzent für eine Vielzahl von Künstlern aller Größenordnungen.



Doch der einzige Ort, an dem man Musik hören kann, die ausschließlich Ben Cook gehört – Musik, die ganz ohne Bandkollegen oder Genre-Konventionen auf diese Welt gekommen ist, mal liebevoll beobachtend, mal frech unterlaufen – hört auf den Namen Young Guv oder Young Governor oder Guvoder wie auch immer er sein Projekt damals nannte, das seit 2008 tröpfchenweise immer wieder mal Singles und EPs und zwei Full-Length-Alben veröffentlicht hat. Manchmal haben seine Young Guv-Songs Gitarren und „British Invasion“-Harmonien. Manchmal hört man Synths und eine modulierte Stimme. Aber sie haben immer Refrains, die man nicht mehr aus dem Ohr bekommt, und Texte, deren trockener Witz und zurückhaltende Schärfe einen umhauen.

Das neue Album „GUV I“ kann hier vorbestellt werden: http://smarturl.it/YoungGuv

See Also



Presse & Foto: Fleet Union

Scroll To Top