Now Reading
Für immer 80s: The Midnight präsentieren neue Single „Dance With Somebody“

Für immer 80s: The Midnight präsentieren neue Single „Dance With Somebody“

Gestern veröffentlichten The Midnight „Dance With Somebody“, die vor Euphorie sprudelnde und unwiderstehliche neue Single ihres am 10. Juli 2020 erscheinenden Albums „MONSTERS“. Bereits im Vorfeld hatte das Duo einen Teaser-Trailer für „Dance With Somebody“ geschaltet, der Ausschnitte aus den kultigsten Tanzflächenmomenten der Filmgeschichte enthält.



Dem traditionsreichen US-amerikanischen Musikmagazin American Songwriter hat Sänger Tyler Lyle ein Interview gegeben, in dem er über „MONSTERS“ spricht, seine bisherigen Erfahrungen als etablierter Indie-Folk-Künstler offenbart und über die Kunst des Co-Writings spricht, sei es mit The Midnight-Partner Tim McEwan, mit Mitgliedern der Dixie Chicks oder mit aufstrebenden jungen Songwritern, die er als Mentor betreut.

Und wer bis jetzt immer noch nicht ganz den Hype um das Duo nachvollziehen kann, dem sei an dieser Stelle ein Feature im Musikexpress empfohlen, das, seiner Zeit offenbar weit voraus, schon vor zwei Jahren den Versuch unternahm, in einer selbsterklärten Liebeserklärung das Phänomen The Midnight zu erläutern.

Mit der Veröffentlichung ihrer ersten Single „Deep Blue“ im letzten Monat kündigten The Midnight ihr neues Album „MONSTERS“ an, was zu einer regelrechten Kaskade von GIFs mit Fanreaktionen und über einer halben Million neuer Spotify-Streams führte. Das neue Lyric-Video zu „Deep Blue“ (Regie: Kidmograph) ist der Nostalgietrip eines Computer-Kids, zurück zu MS-DOS-Zeiten und alten Computerspielen. Das weltweit führende US-Nachrichtenportal für Technologie- und Internetunternehmen TechCrunch nannte es „den neuen Synthie-Pop, den du in deinem Leben brauchst.“.

See Also

„MONSTERS“ ist der Nachfolger von The Midnight letztem Album, „KIDS“, aus dem Jahr 2018, das auf Platz 1 der Billboard Electronic Albums Charts landete. Mit „MONSTERS“ setzen The Midnight ihre allumfassende Weltentwicklung fort, die eine glühende Fangemeinde generiert hat – eine große Gemeinschaft von Internetkultur-Besessenen, Schlafzimmerproduzenten, Tumblr-Goths, Cosplayern und Teenagern, die sich auf Reddit-Boards austauschen, um bspw. versteckte „Easter Eggs“ in ihrem Artwork entdecken, Musik zu remixen und sich über Theorien und persönliche Verbindungen zur Musik zu äußern, die zu dem einzigartigen Erfolg des Duos aus L.A. beigetragen hat.


Presse: Counter Records Deutschland / Foto: Nicole Mago

Scroll To Top