Now Reading
Für Jonas Monar geht es schnurstracks auf die „Autobahn“

Für Jonas Monar geht es schnurstracks auf die „Autobahn“

Jonas Monar drückt aufs Gas und startet mit 250 km/h ins Jahr 2020. Nach zweieinhalb Jahren voller Live-Tourneen, außergewöhnlicher Momente und bewegenden Fan Meetings im Rahmen des Debüt-Albums „Alle guten Dinge“ und der nachfolgenden Single „Nirvana“ folgt nun das langersehnte Follow-Up.


Der Song „Autobahn“ zeigt Monars musikalische Weiterentwicklung der letzten Monate. Durch die Kombination aus klassischen Popmelodien und modernen Trapsounds ist die Single am Puls der Zeit und sticht durch seine musikalische Vielseitigkeit hervor. Mit „AUTOBAHN“ nimmt er seine Zuhörer mit auf seinen persönlichen Roadtrip und zeigt sich authentischer als jemals zuvor. Ein Song der unter die Haut geht und mit dem sich jeder Zuhörer identifizieren kann.

Die Autobahn ist für Jonas besonders nachts eine Form der Fluchtmöglichkeit vor der Realität, aber auch wie eine Art Therapiestunde, in der er sich mit seinen Gefühlen auseinandersetzt. Der Sänger selbst sagt über seine neue Single:

„Auf nächtlichen Fahrten habe ich wohl schon alles durchlebt. Von Trennungen bis zu Freudentränen und von Karaoke mit Freunden bis zu völliger Stille und Einsamkeit. Immer wieder schlaflose Nächte, in denen ich mich einfach ins Auto gesetzt habe, das Radio auf voller Lautstärke, und losgefahren bin, ohne Ziel. Das war die einzige Möglichkeit, meinen Gedanken zu entkommen.“

Mit der Single erhalten die Zuhörer einen Einblick in die Gefühlswelt des Künstlers. Mit dem Mix aus tiefgründigen und melancholischen Lyrics gepaart mit hoffnungsvollen und inspirierenden Sounds bringt er mit atemraubender Geschwindigkeit frischen Wind in die deutsche Poplandschaft.

See Also

Die Single „AUTOBAHN“ gilt bereits jetzt als Vorreiter für ein Jahr voller Überraschungen, denn Monar legt dieses Jahr erst richtig los und hat noch einige Asse im Ärmel!


Presse: Universal Music GmbH / Foto: Lucas Weiss

Scroll To Top