Now Reading
Gegen den Festival-Blues: Maifeld Derby kündigt die ersten Bands für 2021 an

Gegen den Festival-Blues: Maifeld Derby kündigt die ersten Bands für 2021 an

Festi-wer? Spaß beiseite. Es gibt gute Nachrichten. Das Maifeld Derby wird 2021 stattfinden – wenn es nach den Veranstaler*innen des Festivals geht. Nach halb-erfolgreicher Crowdfunding-Aktion werden die treuen Fans des Mannheimer Festivals nun mit einer Band Welle erster Sahne entlohnt.

Das Ziel wurde nicht erreicht, dennoch gibt man sich optimistisch. Nachdem das Maifeld Derby im Herbst letzten Jahres ankündigte, 2020 eine Pause zu machen, wurden die Konsolidierungsmaßnahmen, um die im Vorjahr entstandenen Verluste auszugleichen, durch die aktuelle Weltlage schwer torpediert. Auf Drängen der Maifeld-Community entschied sich Festival-Chef Timo Kumpf zu einer Crowdfundig-Aktion. Auch wenn das gesetzte Ziel nicht ganz erreicht wurde, reicht es aus, um die Tür für die Jubiläumsausgabe des mittlerweile über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannten Boutique-Festivals zu öffnen.

Was wird uns da erwarten? Na wie immer, die Creme de la Creme der nationalen und internationalen Musik. Traumerfüllender Headliner (für das Festival und für uns) ist DJ und Produzent CARIBOU. Dazu gesellen sich bereits illustre Namen wie die Nu-Jazzer BADBADNOTGOOD, die Rap-Queen SAMPA THE GREAT, die unglaubliche SOPHIE HUNGER, der Godfather des Turntablism DJ SHADOW und die verträumt-verschraddelten Indie-Rocker DIIV.

Die Highlights gehen weiter mit der starken Stimme von MARIKA HACKMAN, den Rock-Hymnen von ROLLING BLACKOUTS COASTAL FEVER, den düster-Wavern von MOLCHAT DOMA, den britischen Indie-Hopper Durchstartern EASY LIFE, dem schaurig-schönen Kammerpop von JONATHAN BREE, den (Debüt-)Album des Jahres Lieferanten SORRY, den Ami Garage-Punkern SURFBORT. Der Brite WESTERMAN, der von Elton John und Bon Iver gleichermaßen Props bekommen. DERADOORIAN begeistert mit psychedelischem Pop, GHUM zelebrieren eindringlichen College-Post-Punk, NDW-Art-Pop kommt von SOFIA PORTANET, FENG SUAVE verzaubern mit slackendem Chill-Wave, Krautig-wavigen Post-Punk hauen AUTOMATIC um die Ohren, THE HOWL AND THE HUM haben große Melodien im Gepäck und EVE OWEN kommt nach Abschluss ihrer Tour als Support von The National in den Parcours d’amour.

See Also


Also los los, Tickets bestellen, Festival unterstützen, sich vorfreuen!

Scroll To Top