Now Reading
Gekommen, um zu bleiben: LARY & „hart fragil“

Gekommen, um zu bleiben: LARY & „hart fragil“

LARY ist gekommen, um zu bleiben. Was viele vorhatten, setzt sie einfach um. Lässt sich nicht verbiegen und frönt den Gegensatz. Manchmal Einzelgängerin, manchmal mitten drin. Singt mal stark, mal zerbrechlich. Eine poetische Powerfrau. Jetzt veröffentlicht Lary ihr neues Album: „hart fragil“.

Seit heute ist es auf dem Markt: Ein Album, dessen Titel vielversprechend poetisch daher kommt. Lary spielt mit Worten uns taucht dabei in unsere Köpfe ein, um neue Welten zu erschaffen. Hört man ins Album rein, überrascht eine sanfte, zerbrechliche Stimme, die harte und selbstbewusste Texte singt…“hart fragil“ eben!

Seit dem ersten Album „Futuredeutschewelle (2014) sind ein paar Jahre vergangen. Nun kommt das zweite, bei dem sie in jedem kreativen Schritt involviert war: „hart fragil“ handelt nun von Abgründen, die direkt vor ihr lagen. Davon, vor ihnen keine Angst zu haben, denn „der Abgrund macht mich stark“, singt sie.

Lary verliert sich in dem Leben, das sie lebt, in dem Lifestyle, der sie umgibt. Und ist gleichzeitig abgestoßen von alldem. Sie erzählt von Liebe, Trauer, Lebenslust. Situationen, in die sie sich extra begeben hat, um Neues zu spüren.


Die Laken sind nie weiß
In der besten aller Welten
Nichts kann das Fieber heil’n
Kein Ventilator helfen


„hart fragil“ ist kein Album zum runterhören. Es ist tiefsinnig und vielsagend, Lary drückt sich aus, erzählt Geschichten, lädt dazu ein zu vergessen und sich voll und ganz auf das Album einzulassen.

Es ist feinste deutsch Musik, abwechslungsreich und fernab vom Mainstream aber trotzdem nicht zu eigensinnig.

See Also


„hart fragil Tour“

06.11.18 Stuttgart, Kellerklub
07.11.18 München, Ampere
08.11.18 Köln, Club Volta
11.11.18 Hamburg, Nochtspeicher
12.11.18 Berlin, Lido



Presse und Foto: Universal Music Autor: Dominik Huttner

Scroll To Top