Der Brite George FitzGerald gehört zu den House-Artists, die alles können und sich einfach nicht festlegen lassen wollen: Er brilliert im Live-Set und als DJ, auf Album- und Maxi-Länge und fügt sich in so unterschiedliche Labels wie den Domino-Zweig Double Six oder Scubas Hotflush Recordings ein. Mal verbreitet er seinen federleichten, elektroiden House von Berlin aus, mal von seiner Heimatstadt London. Er kann verträumte Vocal-Stücke, wie seine aktuelle Single „Burns“ oder das 2015 veröffentlichte Debütalbum „Fading Love“ zeigen, gleichzeitig beweist er Wurzeln, die bis in die Heydays von Acts wie Orbital zurückreichen.

Nun kündigte George FitzGerald sein neues Album „All That Must Be“ an, welches am 09. März erscheinen wird. Mit einem faszinierenden musikalischen Erzählbogen und unter Mithilfe von Gästen wie Lil Silva, Bonobo oder der ehemaligen Everything But The Girl Sängerin Tracey Thorn präsentiert FitzGerald ein Album, das seine emotionale Verfassung aus 18 turbulenten, lebensverändernden Monaten bündelt. Es dokumentiert die Zeit, in der er seine Wahlheimat Berlin nach zehn Jahren in Richtung London verlässt und ein neues Leben als Vater einer frisch geborenen Tochter beginnt. Nach Jahren im hedonistischen Partyschmelztiegel Berlin, die von ihm fast nur Verpflichtungen wie das Erreichen eines Fliegers zum nächsten Gig abverlangte, hat sich sein Alltag um 180 Grad gewendet. So ist „All That Must Be“ ein Album geworden, das sich mit der Akzeptanz von Umbrüchen und dem Einlassen auf Neuanfänge befasst.

FitzGerald ist als Musikliebhaber ein Enthusiast und als Produzent ein Nerd, wie er im Buche steht, er spürt aber auch die Dynamik der Clubs. Ein stiller Tausendsassa, dessen Ziel für jeden Track und jedes Set die Perfektion ist. Wir freuen uns, George im März für drei Shows in Deutschland begrüßen zu dürfen!

 



 

All That Must Be Live Tour

19.03.18 – München – Ampere

20.03.18 – Berlin – SchwuZ

21.03.18 – Köln – Yuca

 

 

Presse: Melt! Booking
Foto: rhodri_davies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.