Seit vergangenem Freitag ist es amtlich: Konstantin Gropper aka Get Well Soon wird am 08.06.2018 sein neues Album mit dem unheilvollen Namen „The Horror“ bei uns veröffentlichen. Erste musikalische Eindrücke des neuen Meisterwerkes könnt ihr euch schon in den kommenden Wochen verschaffen.

Nur zwei Jahre ist es her, dass Gropper sein gefeiertes Album „Love“ herausbrachte, mit dem es ihm gelang auf Platz #16 der deutschen Charts zu klettern. Nun ist er zurück – mit einer Platte, die noch orchestraler ist als die vorherige. Noch persönlicher und auch ein wenig angsteinflößender, aber selbstverständlich kein bisschen weniger großartig.

Das ganze Werk dreht sich um Albträume Groppers, die ihn nachhaltig beeindruckt haben. Drei seiner verwirrendsten Träume hat er verarbeitet und drumherum ein ganzes Album voller orchestraler Musik über die Angst geschaffen, das seine Hörer zunächst weich bettet, nur um sie dann in umso abgründigere Sphären zu entführen. Dabei bleibt er nicht immer allein, sondern holt sich auch Unterstützung von der tunesischen Sängerin Ghalia Benali, der australischen Singer-Songwriterin Kat Frankie sowie von unser aller Lieblingskanadier Sam Vance-Law.

Tatsächlich ist „The Horror“ in aller Bescheidenheit das orchestrale Meisterwerk von Get Well Soon geworden. Genau wie Gropper die eigenen bösen Geister nicht einfach so entkommen lässt, fängt er auch die Albträume unserer Zeit ein, um ihnen riesige Orchester auf die mickrigen Leiber zu schreiben.



Presse: Caroline International

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.