Now Reading
Get Well Soon veröffentlichen überraschend die „THE HORROR LIVE EP“

Get Well Soon veröffentlichen überraschend die „THE HORROR LIVE EP“

Gut eineinhalb Jahre ist es nun her, dass mit „The Horror“ das fünfte Studioalbum von Get Well Soon erschienen ist. Es ist sicher das bisher ambitionierteste und musikalisch opulenteste Erzeugnis aus dem Hause, das auch schon in der Vergangenheit nicht selten den Klang-Luxus-Regler auf elf gedreht hat.


Deshalb wurde auch nichts weniger als die „Grand Horror Show“ auf die Straße bzw. die weltbedeutenden Bretter geschickt und eigens dafür die „Get Well Soon Big Band“ gegründet. Ein Streich- und ein Bläserquartett erweitert seitdem die Stammbesetzung.

Nach der Premiere in der Hamburger Elbphilharmonie folgten zahlreiche denkwürdige Konzerte u.a. in der Berliner Volksbühne, der Kölner Philharmonie, im Hamburger Michel, beim Zürcher Theaterspektakel, im Pariser Trianon, um nur ein paar zu nennen „… aber der wahre Schatz war die Freundschaft, die auf dem Weg gewachsen ist.“

Ja, die Get Well Soon Big Band ist sich musikalisch und menschlich näher gekommen und um diesem wunderbaren Ensemble ein kleines Souvenir zu widmen, veröffentlichen wir eine kleine, feine EP mit Live-Mitschnitten. Darunter die bisher unveröffentlichte „Nighmtare No.3 – Variation“, die Andreas Pompe, Saxophonist und Klarinettist der Band, eigens für das Reeperbahnfestival 2018 komponiert hat und seitdem fester Bestandteil des Sets ist oder das Duett mit Sam Vance-Law, der nicht nur am Mikrophon sondern auch an der ersten Geige zu bezaubern weiß.

Ein schöner und etwas rührseliger Anlass, denn nach nur noch 6 kommenden Konzerten wird sich die „Grand Horror Show“ und damit leider auch die „Get Well Soon Big Band“ von der Bühne verabschieden.

See Also



THE HORROR LIVE

24.10. Konzerthaus Ravensburg
25.10. Scala Ludwigsburg
26.10. Feierabendhaus, Ludwigshafen
28.10. Kaserne Basel (Reithalle) (SUI)
29.10. Globe Wien (AT)
30.10. Posthof – Zeitkultur am Hafen – Linz (AT) mit Wallis Bird


Presse: Get Well Soon / Photocredit: Clemens Fantur

Scroll To Top