Now Reading
„Glass Cannon“: Make Boys Cry Debütalbum ist heute erschienen

„Glass Cannon“: Make Boys Cry Debütalbum ist heute erschienen

Make Boys Cry ist eine Pianistin, Komponistin und Produzentin, die in Leipzig und Berlin lebt und arbeitet. Ihr erstes Album “Glass Cannon”, das am 18.12.2020. auf Audiolith erscheint, erkundet verschiedene Spielarten der Neo-Klassik: Mal verbinden die Produktionen im Stile eines Nils Frahm minimalistisches Klavierspiel mit elektronischen Flächen, mal entwickeln die Stücke eine filmische Opulenz, die an Yann Tiersen erinnert. Die mehrstimmigen Pianos, die Make Boys Cry auf dem Album virtuos einsetzt, geben der Musik eine dreidimensionale Wirkung und erschaffen eine fantastische Erzählung.

Das Leitthema des Albums, das sich auch im Titel verbildlicht, sind Gegensätze von Weichheit und Härte, harmonischer Einheit und musikalischer Brüchigkeit. Die erste Single “Skip Me” (1.12.) erforscht diese Gegensätze mit einem ein bedrohlichen Feld von Streichern und Trompeten, das sich durch ein gleichermaßen stringentes wie fließendes Piano strukturiert. In Spiel und Instrumentierung verbinden sich Melancholie und Dominanz. Das begleitende Musikvideo eröffnet mit dem Zusammenspiel von Aufnahmen industrieller Fertigungsvorgänge und sich irritierend verbindender Körper eine ganz neue Perspektive auf das Stück und lässt schon jetzt erkennen, dass Make Boys Cry mehr ist als nur Musik – sie ist ein Gesamtkunstwerk.

Scroll To Top