Now Reading
Glass Museum mit virtuoser Kombination aus Jazz und Electro auf Tour

Glass Museum mit virtuoser Kombination aus Jazz und Electro auf Tour

Das belgische instrumental Duo Glass Museum kommt mit seiner modernen Mischung aus traditionellem Jazz, orchestralen Arrangements und elektronischer Musik im Herbst 2019 auf Tour.


Seit 2016 vereint die rohe Energie von Pianist Antoine Flipo und Schlagzeuger Martin Grégoire besten zeitgenössischen Jazz, à la Gogo Penguin oder BadBadNotGood, mit den elektronischen Einflüssen von Jon Hopkins oder Floating Points.

Beim musikalischen Wettkampf beider Instrumente entstehen lebendige Melodien, die auf der Bühne oft um traditionellen Jazzimprovisationen ergänzt werden. Die zwei Musiker sitzen sich bei Konzerten gegenüber, um das Spannungsfeld zwischen melancholischen Klängen und rhythmischen Perkussionen auch räumlich zu unterstreichen. Trotz ihres jungen Alters beweisen sie musikalische Reife und schaffen mühelos den Spagat zwischen verschiedenen Musikwelten.

Neben den Jazz-Festivals wird das Duo auch bei Pop und Indie Festivals in ganz Europa gebucht, wie das Electric Castle, Colours of Ostrava oder die Fusion. In diesem Sommer waren sie bereits beim Elbjazz in Hamburg zu Gast und spielen außerdem beim Traumzeit Festival in Duisburg. Im November werden Glass Museum bei Konzerten in Deutschland unter anderem Kompositionen von der ersten Veröffentlichung „Deux“ spielen. Ein Nachfolgewerk zum 2018 erschienen Debüt ist bereits in Planung.

See Also


11.11.2019 Hamburg | Uebel & Gefährlich Turmzimmer
13.11.2019 Wiesbaden | Landesmuseum „Sounds & Sights“
14.11.2019 Berlin | Berghain Kantine
15.11.2019 Köln | Studio 672
16.11.2019 München | Milla

15.06.2019 Duisburg | Traumzeit-Festival
12.11.2019 Ludwigshafen | Enjoy Jazz
17.11.2019 Dresden | Jazztage


Presse: Four Artists Booking Agentur GmbH / Foto: Guillaume Dubois

Scroll To Top