Now Reading
„Heavy Is The Head“: Grime-King Stormzy kündigt sein langersehntes neues Album an

„Heavy Is The Head“: Grime-King Stormzy kündigt sein langersehntes neues Album an

Der britische Musiker Stormzy hat die Veröffentlichung seines mit riesiger Spannung erwarteten zweiten Albums bekannt gegeben: „Heavy Is The Head“ erscheint am 13. Dezember 2019 über #MERKY Records/Atlantic.


Heavy Is The Head“ markiert eine triumphale Rückkehr für den vielfach ausgezeichneten Künstler, der selbst die komplette Produktionsleitung übernahm. Das Album demonstriert sein herausragendes Gespür für Worte, Musikalität und Themen, die ebenso relevant wie zugänglich sind. Daneben hat „Heavy Is The Head“ Gastauftritte von einigen der spannendsten Musiker seiner Generation zu bieten – alle handverlesen von Stormzy –, darunter (in alphabetischer Reihenfolge): Aitch, Burna Boy, Ed Sheeran, Headie One, H.E.R., Tiana Major9 und YEBBA, mit Produktionen von Fred Gibson, Fraser T Smith, T-Minus und weiteren.

Im April feierte der Rapper seine bemerkenswerte Rückkehr ins Rampenlicht mit „Vossi Bop“, seiner ersten Veröffentlichung seit 2017. „Vossi Bop“ brach mit über 12,7 Millionen Plays den Rekord für die meisten Week-One-Streams jemals eines britischen Rappers. Zusammengenommen 94.495 Sales bescherten Stormzy zudem seine erste UK #1-Single, die er für zwei aufeinanderfolge Wochen hielt. Für den deutschsprachigen Markt erschien zusätzlich ein Remix des Songs mit Bausa & Capo. Wenig später folgte das atemberaubende „Crown“, zuletzt erschien „Wiley Flow“, mit dem er dem britischen MC Wiley seine Ehrerbietung erwies.



Im vergangenen Monat wurde Stormzy vom TIME Magazine als einer der zehn „Next Generation Leaders“ gewürdigt. Als einzigem „Leader“ wurde ihm auf der Spezialausgabe eine Coverabbildung zuteil.

Bevor Stormzy im Februar 2017 sein Platin-dekoriertes UK #1-Debütalbum „Gang Signs & Prayer“ veröffentlichte, hätten ihn viele wohl schlicht als einen der vielversprechendsten Rapper der UK-Szene bezeichnet. Zwei Jahre später ist diese Beschreibung jedoch nicht einmal mehr ansatzweise ausreichend. Ein Showman wie kein Zweiter, wurde sein bemerkenswerter Aufstieg von seinem ehrlichen und geerdeten Charakter begleitet. Bekannt dafür, die musikalische Landschaft des Undergrounds weiterzuentwickeln und sich als politischer Unruhestifter einzubringen, ist Stormzy ein wahrer Wortführer des schwarzen Empowerments und gesellschaftlichen Aktivismus. Er wurde zu einem der inspirierendsten Kulturschaffenden des Vereinigten Königreiches und im Juni nutzte er bei seiner Headliner-Performance beim Glastonbury Festival die Gelegenheit, eine ganze Reihe sozialer Fragen zu thematisieren, darunter die Ungerechtigkeit, dass junge schwarze Kinder in einem befangenen und unverhältnismäßigen Justizsystem kriminalisiert werden.

Obwohl Stormzy letztes Jahr aus dem musikalischen Scheinwerferlicht getreten war, setzte er seine Philanthropie beständig fort. So startete er im Juli vergangenen Jahres die „The Stormzy Scholarship“ – ein Stipendium, das alljährlich das Studium zweier schwarzer Studenten an der Cambridge University finanziert. Anschließend enthüllte er #Merky Books, ein in Kollaboration mit Penguin Random House UK gegründeter Verlag, über den er im November sein eigenes Buch „Rise Up: The Story So Far“ veröffentlichte. Kurz darauf lobte er über den Verlag den „Writers’ Prize“ aus, eine Initiative, die nach den besten Autoren der nächsten Generationen sucht. Und Stormzy hatte ein weiteres Eisen im Feuer – mit der Ankündigung seines eigenen Plattenlabels #Merky Records im Januar 2018. Das bei Atlantic Records UK angedockte Label ist offen für die heißesten neuen Talente.

Auch Stormzys Aufstieg in der Live-Sphäre dokumentiert den geschichtsträchtigen Aufstieg des MCs aus Croydon. So war er im Juni der erste britische MC aller Zeiten, der als Headliner das Glastonbury Festival bespielte, eines der weltweit größten Festivals. Kurz darauf reiste er für sein alljährliches #Merky Festival nach Ibiza – ein zweitägiges Event, das einige der gefragtesten UK-Künstler im Programm hat. In diesem Jahr war das Festival nach 48 Stunden komplett ausverkauft – das erste Mal in der Geschichte Ibizas, dass sämtliche Tickets für ein ticketpflichtiges Event auf der Insel im Vorfeld vergriffen waren. Getragen von seiner leidenschaftlichen Fangemeinde, ist Stormzy nunmehr der stolze Besitzer von 25 Awards, darunter 2 x BRIT Awards, 1 x Ivor Novello Award, 6 x MOBO Awards, 1 x Q Award, 1 x MTV EMA, 1 x BBC Music Award, 1 x Teen Choice Award, 3 x AIM Awards, 2 x BET Awards, 2 x British GQ Awards, 2 x Global Awards und viele weitere.

See Also

Man darf gespannt sein, wie Stormzy den weiteren Weg für sein Genre-sprengendes Album „Heavy Is The Head“ ebnet.



Presse: Warner Music Germany

Scroll To Top
Translate »