Now Reading
„Hokus Pokus“: Darjeeling zaubern wieder und kündigen 2. Album an

„Hokus Pokus“: Darjeeling zaubern wieder und kündigen 2. Album an

Ein Oeuvre zwischen Tür und Angel, adoleszenter Verträumtheit, infantilem Gegluckse und repetitiver Brachialität. Was dahinterstecken soll, weiß die Gruppe Darjeeling meist dann am besten, wenn alle anderen es und sich mit ihr zusammen vergessen. Für den 12. April kündigen die Wuppertaler ihr zweites Album „Hokus Pokus“ an.

Jan Richard, Markus Kresin und Fabian Till kommen aus Wuppertal und spielen so ungezwungen, spielerisch und ansteckend auf, wie man es lange nicht gehört hat. Live ergänzt Trommler Thorben Doege die Gruppe und ist mit seinem Schlagzeug unverzichtbarer Teil der Band. Was das Trio+ auf Tonträger und live anbietet, rangiert zwischen mehrstimmigem Progress-Pop, retroesk psychedelischer musique tempête und Hörspielintensität.

Will heißen, das zweite Album „Hokus Pokus“ setzt sich in seinen 13 Songs abermals in die Verquerungen des Spannungsfeldes ‚Unpop‘ – ‚Indie-Hipness‘ – ‚Rock‘. Es wechselt die Umlaufbahnen, bricht aber nicht mit dem Vibe des hier unbedingt berechtigten Mikrokosmos ‚Album‘. Hokus Pokus unternimmt einen Ausflug auf den glokalen Jahrmarkt und versetzt seine Hörer immer wieder in Verwunderung und Schrecken.

Darjeeling gründeten sich 2014 und veröffentlichten im selben Jahr eine erste EP. Im Mai 2017 erschien ihr Debutalbum Life Is An Intriguing Mosaïque Of Revealing Secrets. Bereits über 100 Konzerte hat die Band-Historie zu bieten, u.a. auf dem WayBackWhen, Open Source, c/o Pop, Eurosonic/Altersonic Norderslaag und als Support von Wolf People, Minor Victories, Isolation Berlin, Sue The Night, PHIA und Vague.

See Also



DARJEELING live

12.04.2019: Köln, Blue Shell
13.04.2019: Wuppertal, LOCH
27.05.2019: Lüneburg, Café Klatsch
28.05.2019: Kiel, Hansa48
29.05.2019: Bremen, Karton
30.05.2019: Jena, Café Wagner
31.05.2019: Berlin, Monarch


Presse: / Photocredit: Lisa Bülow

Scroll To Top