Endlich meldet sich HOZIER auch in Deutschland zurück und hat seine neue EP „Nina Cried Power“ mit dabei.

Der Sänger, der den Allermeisten durch seine Doppelplatin Hitsingle „Take Me To Church“ ein Begriff sein dürfte, hat seit 2014 auf neue Musik warten lassen.

Take me to church
I’ll worship like a dog at the shrine of your lies
I’ll tell you my sins and you can sharpen your knife
Offer me that deathless death
Good God, let me give you my life


Wir erleben einen gewachsenen, aber unveränderten Hozier. Die EP zeigt jedoch eine überraschend breite Range und verspricht ein überzeugendes Comeback, das längst überfällig zu sen scheint.

Mit der Vier-Song starken EP gibt’s also nun ein musikalisches Lebenszeichen aus Richtung des Iren. In diesem Zuge erwähnte Hozier außerdem, dass ein neues Album in Planung sei. Ein konkretes Veröffentlichungsdatum gibt es noch nicht.

Musikalisch bleibt sich Hozier auf „Nina Cried Power“ treu. Die Songs bewegen sich zwischen Folk-Rock und Gospel.



Autor: Dominik Huttner Presse und Foto: Universal Music