Die ersten Klänge kommen aus der Ferne. Eine hypnotische Klaviermelodie, die sich immer wieder um sich selbst zu drehen scheint und von einer Welt erzählt, die auf uns wartet:

In „Growing Pains“, der neuen Single von I Want Poetry, findet das ungewöhnliche Duo eindringliche Worte für unser ewiges Schweben zwischen dem Drang nach Veränderung und nostalgischer Sehnsucht.


„I should have known / birds fly out when grown.
Get out that nest / jump off that cliff return your shells to the sea”

„But I don’t want comfort”, beginnt das Zitat aus „Brave New World“, aus dem I Want Poetry ihren Bandnamen ableiten. Wir sehnen uns nach Geborgenheit – und doch ist es gerade das Strecken nach dem Neuen, das uns lebendig fühlen lässt. Wachstum ist unumgänglich, oft schmerzhaft. Und dennoch liegt eine eigentümliche Poesie im “sich häuten”. Schicht für Schicht legen wir ab, kämpfen uns frei von der alten Identität und wachsen in eine neue kraftvolle Form.

„These growing pains leave me wanting to shed my skin”


I Want Poetry sind leidenschaftliche Grenzgänger, die selbst scheinbare Widersprüche zu einem harmonischen Ganzen vereinen. Ihre Musik entsteht im stilistischen Niemandsland, in dem sie modernen Indie Pop, ätherische Ambient-Elemente und dramatische Neoklassik-Einflüsse aufeinanderprallen lassen, um all dies zu etwas völlig Neuem zu verschmelzen. Tiefgründig, sphärisch und immer mit einem unberechenbaren Twist. Pop mit Ecken und Kanten; manchmal getragen von einer unendlichen Weite, im nächsten Moment auf fast klaustrophobische Intimität reduziert. I Want Poetry sind Preisträger des Deutschen Rock & Pop-Preises als „Beste Alternative Band“. Ihr Album „Human Touch“ erscheint am 09. Oktober 2020.


Live-Daten:
22.02. Meissen, Sax11 Studios
28.02. Barmstedt, Kultur Schusterei
26.03. Rüsselsheim, Waschbar
27.03. Wiesbaden, Heimathafen
08.05. Halle, Lichthaus
28.05. Unna, Spatz und Wal
29.05. Gelsenkirchen, Wohnzimmer Ge
30.05. Köln, Café Lichtung
09.07. Zittau, Kronenkino Zittau
16.10. Neuruppin, Resort Mark Brandenburg
17.10. Rostock, Café Käthe
24.10. Wetzlar, Franzis im Kulturzentraum Wetzlar
21.11. Marburg, Q – Cafe. Club. Kultur


Presse: Promotion Werft Foto: Elisabeth Mochner