Now Reading
INTRODUCING mit AMA LOU, YUNG FUME & FENG SUAVE

INTRODUCING mit AMA LOU, YUNG FUME & FENG SUAVE

Am Mittwoch fand nach einer dreijährigen Pause zum ersten mal INTRODUCING im THE REED statt, das großen Anklang nahm. Nun freuen wir uns mitteilen zu können, dass im Oktober eine weitere INTRODUCING Veranstaltung stattfinden wird. Ab sofort werden wir euch jeden Monat live im THE REED Berlin die neusten und spannendsten Newcomer präsentieren.

Für die Oktober Ausgabe haben wir uns drei der derzeit angesagtesten Newcomer des Jahres ausgesucht. Am 18. Oktober dürfen wir Ama Lou, Yung Fume und Feng Suave für eine exklusive und intime Show im THE REED Berlin begrüßen.

In der Vergangenheit spielten bei INTRODUCING bereits Künstler wie Die Antwoord, Alt-J, Years & Years, Clean Bandit oder Chvrches und hatten zum Teil ihre erste Show in Deutschland. Mittlerweile füllen sie ganze Hallen und spielen auf den großen Festivalbühnen dieser Welt.

Wie bereits in den Jahren zuvor gilt: INTRODUCING – GUEST LIST ONLY
Karten gibt es nirgends zu kaufen. Alles was ihr braucht, ist ein Platz auf der Gästeliste. Auf www.introducing.de könnt ihr euch für die Gästeliste anmelden. Bitte bedenkt, wir haben nur eine begrenzte Kapazität.


18.10.18 – Berlin – The Reed


AMA LOU
Die im Norden Londons geborene Ama Lou ist auf dem Weg, sich mit ihren unverwechselbaren Klängen und ihrem einzigartigen Stil fest in der Musikszene zu etablieren. Die klassisch ausgebildete Sängerin begeistert die Massen. Ama Lou beeindruckt mit ihrer expressiven Lyrik, ihrer kantigen Ästhetik und kreativen Genialität, wenn es um ihre Musik-Visuals geht. Sie ebnet ihren eigenen Weg, um eine der inspirierendsten und grundlegendsten Künstlerinnen überhaupt zu werden.

YUNG FUME
Yung Fume ist Rapper aus South London. Seine Reise begann mit der Veröffentlichung der drei Mixtapes „Too Much Wave“, „Noughts and Crosses“ und „Noughts and Crosses 2“, die ihm eine eigene Fanbase verschafften und ihn durch das ganze Land führten. Im Jahr 2018 wurde er unter anderem als einer der ersten Künstler für den Relaunch von Patrick Moxeys berühmten Payday Records (die in den 90er Jahren Künstler wie Gang Starr und Jeru the Damager beherbergten) gesignt. Moxey’s Fokus liegt auf der Tatsache, dass Hip Hop eine globale Sprache mit vielfältigen und talentierten neuen Künstlern auf der ganzen Welt geworden ist. Aus diesem Grund stammen die ersten Neuzugänge des Labels aus New York, Atlanta und London. Wie er selbst sagt „wir haben einen Computer vor uns und dieser Computer kennt keine Grenzen“. Die EP „LEVEL UP“ erschien im März 2017, produziert vom Atlanta Superproduzenten Zaytoven, der bereits mit Gucci Mane, Migos und Future zusammenarbeitete. Mit seiner aktuellen EP „Too Much Wave 2“ holen wir YUNG FUME zum ersten mal nach Berlin.

See Also

FENG SUAVE
Feng Suave ist ein niederländisches Psychopop-Duo aus Amsterdam. Nachdem sie Ende 2017 einige Songs veröffentlicht hatten, erreichten sie innerhalb kürzester Zeit über mehrere Millionen Aufrufe auf ihre Songs. Im Feng-Suave-Sound verschmelzen warme Synth-Arbeit mit Lo-Fi-Percussions und chilled-out-Vocals mit berauschenden Gittarenklängen, die sich nahtlos in die Musik einfügen. Mit solch natürlichen, organischen Klängen zeigen Feng Suave ihre Fähigkeit, bewusstseinsverändernde Musik zu kreieren.

Presse: Melt! Booking GmbH & Co.KG

Scroll To Top