Now Reading
James Blake produziert Flatbush Zombies Video „Afterlife“ und fasziniert mit „Röntgen“-Optik | Videopremiere

James Blake produziert Flatbush Zombies Video „Afterlife“ und fasziniert mit „Röntgen“-Optik | Videopremiere

Die Flatbush Zombies aus Brooklyn haben sich für ihre Single „Afterlife“ mit dem britischen Musiker James Blake zusammengetan. Für das faszinierende Musikvideo, welches die Optik von Röntgenbildern imitiert, kam eine neuartige Hardwaretechnologie zum Einsatz. Gedreht wurde noch vor der Pandemie in Paris. Kein leichtes Unterfangen, wie Regisseur Arnaud Bresson erklärt.

Wie die Röntgen„-Optik entstand

„Heutzutage gibt es keine Technologie, mit der ein Lebewesen geröntgt werden kann, ohne es zu gefährden“, so Bresson. „Aus diesem Grund haben wir mit der Postproduktionsfirma ein Gerät entwickelt, mit dem sich ein ähnlicher Effekt erzielen lässt.“ Per Multi-Kamera-Tracking wurden zunächst die Positionen und Bewegungen aller Charaktere aufgezeichnet, um sie anschließend zu extrahieren und auf die 3D-Kompositionen anzuwenden. Laut Bresson habe es vier Monate gedauert, um das perfekte Ergebnis zu erzielen.

Zusammenarbeit mit James Blake

Die Zusammenarbeit zwischen dem mystischen Rap-Trio aus Brooklyn und dem englischen Erfolgsproduzenten kam über Twitter zustande. Nachdem Bandmitglied Erick the Architect erfuhr, dass Blake ein Fan ihrer Musik sei, nahm er Kontakt über den Kurznachrichtendienst auf. Dies führte zu einem Treffen nach einer Flatbush-Zombies-Show in Los Angeles im Jahr 2018. Aus den anschließenden Sessions ist „Afterlife“ das erste Material, welches die Öffentlichkeit erreicht.

Letzte EP beleuchteteschwarze Traumata und Polizeibrutalität

See Also


Die Single folgt auf die im Juni veröffentlichte Flatbush-Zombies-EP „Now, More Than Ever“, die der New Yorker als „roh [und] hässlich“ beschreibt, voller Songs, die „Erfahrungen von schwarzen Traumata und Polizeibrutalität“ beleuchten. Die EP enthält einige der introspektivsten und persönlichsten Texte des Trios, nachdem alle Bandmitglieder in den Jahren zuvor wichtige Elternteile verloren. Sämtliche Erlöse aus dem Merch-Verkauf zur EP kamen Wohltätigkeitsorganisationen zugute, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen – insgesamt 158.000 US-Dollar.

Bisherige Erfolge

In den letzten zehn Jahren hat das gefeierte HipHop-Trio mehr als 815 Millionen Streams generiert, über 400.000 Alben verkauft und mit seinen beiden Studioalben („3001: A Laced Odyssey“, „Vacation In Hell“) vordere Chartränge eingenommen. Zusammen mit dem New Yorker Beast-Coast-Kollektiv (Pro Era, The Underachievers) erschien 2019 das Album „Escape From New York“. Die Flatbush Zombies haben weltweit vor hunderttausenden Fans gespielt, traten auf großen Festivals (Coachella, Lollapalooza) und in Fernsehshows auf (Jimmy Fallon, Jimmy Kimmel, James Corden).

Scroll To Top