Wer handgemachte Musik, Liebe auf der Bühne und dies alles in einer gemütlichen Runde mag, der hat gestern mit Jeff Beadle im Subrosa in Dortmund echt was verpasst!

Montagsabends in Dortmund. Das Wetter zeigt sich immer mehr von seiner freundlichen Seite und lud so auf einen Besuch in die Hafenkneipe Subrosa ein.
Jeff Beadle ist zurück und seine Anhänger und Neugierige sind ihm gefolgt. Dieses Mal kam er aber nicht alleine, sondern hatte auch noch seine Band mit, die er allesamt noch aus der Schulzeit in Kanada kennt.

Der Singer-Songwriter ist nicht mehr so ruhig, sondern verschreibt sich mittlerweile mehr dem Indie-Rock. Dies konnte man auch auf der Bühne erleben. Neben rein akustischen Stücken nur mit Gitarre, gab es auch Songs von seiner aktuellen EP „Gone Before Sunrise „. Gerade die neueren Sachen wirkten rockiger und animierten zum Bewegen.

An Stimmung hat es auf jeden Fall nicht gefehlt, sei es tanzbarer oder verträumter, Jeff Beadle verzauberte an diesem Abend alle und zog jeden mit seinen Texten und seiner Musik in den Bann. Sei es beim Einstieg des Abends mit „Lost Living“ oder der aktuellen Single „Susie“.

Gute Musiker ziehen eben auch ohne viel Geschnörkel ihre Fans und Interessierten an, so war es auch an diesem Abend. Das Subrosa war in seiner ganzen Gemütlichkeit bis in die letzte Ecke gefüllt und von der ersten Reihe bis ganz nach hinten herrschte eine Harmonie und Freude an dem Geschehen auf der Bühne.

Nach etwas einer Stunde verabschiedete Jeff Beadle zusammen mit seiner Band sich von der Bühne und ließ ein glückliches Publikum zurück. Jeff Beadle und das Subrosa in Dortmund, eine jahrelange Verbundenheit, die super harmonisieren. Da darf man nur auf eine Zugabe in den nächsten Monaten hoffen!

Überraschend war für mich, dass er überhaupt an dem Tag eine Headliner-Show gibt, da er momentan als Support für Justin Nozuka deutschlandweit begeistert.

Ein sympahtischer Kanadier, der mit guten Freunden, Liebe zur Musik, zu seinen Fans und scheinbar für das Subrosa ist mir im Gedächtnis geblieben.


Ausstehende Livetermine

17.04. Zürich, Papiersaal [CH]*
18.04. Luzern, Konzerthaus Schüür [CH]*

*supporting Justin Nozuka


Text / Foto: Nina Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.