Am 12.06. erscheint „alma“, die neue EP von Jeremias. Letzter Vorbote ist die Single „keine liebe“, zu der heute ein Video erscheint. Und natürlich geht es eben um doch genau diese, die Liebe, das zentrale Thema, das sich wie ein roter Faden durch „alma“ zieht: Es ist eine EP über die Liebe und den Kummer. Wie theatralisch es auch scheinen mag, hat uns das maßgeblich inspiriert“, sagt Sänger Jeremias Heimbach.


Das Video zu „keine liebe“ ist in Berlin entstanden und illustriert den emotionalen Facettenreichtum einer innigen Beziehung. Die Band selbst erklärt die angedeutete Geschichte so: „David und Thiago haben sich gern, ob beste Freunde oder Liebespaar ist egal. Sie haben sich so gern, dass sie streiten, so gern dass sie rauchen. Sie haben sich sogar so gern, dass sie weinen, sich lieben und hassen gleichzeitig. So gern, dass aus einem kräftezehrenden Ringen eine innige Umarmung wird.“ Inszeniert wurde der Streifzug durch die innere und äußere Wildnis vom The Schmutz Kollektiv.

Jeremias hatten sich nach ihrer ersten und fast komplett ausverkauften 18-Städte-Tour im Februar in Isolation begeben und zwischendurch u.a. mit einer wunderschönen Home-Session für Cardinal Sessions ein Lebenszeichen gesendet. Damit die Band endlich wieder „richtig“ live auftreten kann, gibt es am Tag der Veröffentlichung der „alma“-EP ein Autokonzert in ihrer Heimatstadt Hannover.



Presse: Caroline International / Photocredit: Isabel Hayn