Doro Pesch ist ein Phänomen. Die 54-jährige Sängerin fegt immer noch mit so viel Energie und Präsenz über die Bühne, singt mal eben zwei Stunden am Stück und liefert eine Performance ab, die so unvergleichlich ist. In diesem Jahr feierte die Queen Of Metal Ihr 35-jähriges Bühnenjubiläum und ist endlich wieder auf Deutschland Tour.


Ein Artikel von Lisa Schulz – Kontakt mit dem Publikum, Händeschütteln, Umarmungen, Liederwünsche aus der Menge und Fangeschenke sind bei einem Konzert von Doro an der Tagesordnung. Die Künstlerin ist unglaublich fannah, bindet Ihr Publikum in Ihre Shows ein und hat daher seit Jahrzehnten eine treue Fanbase. Kein Wunder also, dass fast jedes Ihrer Konzerte in Deutschland ausverkauft ist.

Bei einer Tour in Ihrer Heimat darf natürlich auch kein Termin im Ruhrpott fehlen. Am 01. Und 02. Dezember ist Doro sogar für zwei Termine in der Zeche Bochum. Der erste Termin ist schon seit längerer Zeit restlos ausverkauft – die Schlange vor der Zeche reicht von der Tür bis zum Schotterparkplatz. Um 18 Uhr ist Einlass und die Halle, mitsamt verwinkelten Ecken, Treppen und den oberen Rängen, füllt sich schnell bis zum Bersten.

Doro hat als Support auf Ihrer kompletten „Forever Warriors, Forever United Tour“ die deutsche Metal Band Oversense dabei. Mit „Jetzt wird’s geil.“ Kündigt Sänger Danny das Mantra des Abends an. Mit englischen Texten, starker Stimme und beeindruckendem Sound überzeugen die Musiker die Zeche Bochum und verlassen um 19:15 Uhr, begleitet von lautem Applaus die Bühne.

Die Vorfreude in der Halle ist seit Einlass allgegenwärtig, schraubt sich aber in den Minuten bevor Doro mit Ihrer Band die Bühne betritt noch eine Stufe hoch. Um kurz vor 20 Uhr ist es dann endlich so weit und die Metalllegende betritt unter tosendem Applaus und „Doro“-Rufen die Stage.

Im eigenen Fanshirt und Leder gekleidet steht Doro vor Ihren Fans und ist von Minute eins an voll da. Das Publikum klebt an Ihren Lippen, während Sie Klassiker wie „Hellbound“, „Für Immer“, „Burning The Witches“, „All We Are“ aber auch Songs wie „Bastardos“, „All For Metal“ und als vorletzten Song des Abends „Freunde Fürs Leben“, Ihres neuen Albums „Forever Warriors, Forever United“ singt.

Das Besondere an einem Konzert von Doro ist die Setlist, die sich im Laufe des Abends durch Fanwünsche konstant ändert und somit von Abend zu Abend variiert. Auch an diesem Abend sind viele treue Fans im Publikum, die somit in den Genuss ihrer Lieblingssongs kommen.

Ihre unglaubliche Bühnenpräsenz, sympathische Art und starke Stimme überzeugen auch an diesem Abend und zeigen, dass Musik verbindet. Die Queen Of Metal hat es wieder einmal geschafft, einen unvergesslichen Abend abzuliefern.


Foto: Nina Paul