Andrew Applepie veröffentlicht eine Live-Version seines Songs „Salted Caramel“ in einer Liveversion aus dem Studio. Nicht nur ein süßer Vorgeschmack auf das nahende Album des Multitalentes, sondern auch ein Video, um sich von Andrews Charisma in den Bann ziehen zu lassen. 

Und während man verträumt mitsummt, verpasst man um ein Haar, wer da am Schlagzeug sitzt: LUI HILL! Da kommt zusammen, was zusammengehört. Dass in dem Song nicht nur unser aller Guilty Pleasure, sondern auch noch eine Metapher auf das Leben besungen wird, erkärt Andrew in folgenden Worten:

“Salted Caramel is a song about life. Caramel on it’s own is a little to sweet and salt on it’s own is gross, but if you combine them into one, you get something delicious. It sounds cheesy and you might lose your teeth, if you chew too long on these musings, but balance is a main ingredient. Also you might find yourself overusing food metaphors, but that’s life.“

Andrew Applepie scheint auf den ersten Blick ein Newcomer zu sein, auf den zweiten Blick hinter die Fassade findet man aber schnell heraus, dass uns seine Musik unterbewusst schon oft über den Weg gelaufen ist – in YouTube-Videos. Ob Mega-Vlog-Star Casey Neistat, UK-Mädchenschwarm Alfie Deyes aka PointlessBlog oder  Sciene-YouTuber Mark Rober, sie alle untermalen ihre vielgeklickten Videos nur allzu gerne mit Andrews Klängen.



Autorin: Anna Fliege