Now Reading
joan & „cloud EP“: Das Wiedererwachen der neunziger-Jahre Pop-Musik

joan & „cloud EP“: Das Wiedererwachen der neunziger-Jahre Pop-Musik

Es ist 1996, aus dem Autoradio schallt Quit Playing Games With My Heart, obwohl NSYNC gerade erst seit ein paar Monaten bestehen. Am Rückspiegel tanzen ein Tamagochianhänger und ein Duftbaum. Das Fenster ist runtergekurbelt, es ist Winter, kalte Luft strömt ins Auto, trotzdem trägt man ein Crop-Top.

Zu diesem Zeitpunkt war ich zwei Jahre alt und ich kann mich natürlich nicht an so eine Situation erinnern. Trotzdem, genauso muss es gewesen sein. In solche Tagträume versetzt mich cloudy, die zweite EP des amerikanischen Indie-Pop-Duo joan.

Ein Artikel von Carla Rosocha – joan sind zwei Freunde aus Arkansas, die seit Ende des Colleges Vollzeit Musik machen. Ihre erste EP porta erschien 2018, vollgepackt mit Pop-Songs, die nach einer Mischung der achtziger und neunziger Jahre klingen. Dem steht cloudy im Genre nichts nach, die Musik und die Texte verschlagen einen 25 Jahre die Zeit zurück (oder auf eine dieser Partys, bei denen um 2 Uhr morgens die Backstreet Boys laufen) und das macht Freude. 

cover girl klingt wie der Vorspann einer amerikanischen Teenager-Serie. Die Texte der Band sind an vielen Stellen sehr einfach (she’s my covergirl, […] our love’s a front page story), das sieht man sehr deutlich an diesem Song, aber das funktioniert trotzdem gut. 

love me better ist der Bop des Albums. Eingeleitet mit I love you but, right now you suck besteht der Song nur aus catchigen Zeilen. Die Synths und die Pausen im Gesang sind an den richtigen Stellen gesetzt, wer bei dem Song nicht wenigstens mit dem Kopf nickt, muss ihn nochmal von vorn hören.

Die EP schließt mit brokenhearted ab, einer emotionalen, mitreißenden Ballade, bei der am Ende nur mit Klavier und Gesang die Dramaturgie nochmal unterstrichen wird. Ähnlich geht es doch auch in Quit Playing Games With My Heart vor sich.

Während porta genau die Balance zwischen nicht zu kitschig und nicht over-the-top neunziger Jahre Pop-Musik gelingt, ist cloudy teilweise drüber. Nichtdestrotz beinhaltet die EP nostalgische Pop-Songs, bei denen man sich auf einer Tanzfläche befinden möchte, oder überdramatisch mitsingt.

Scroll To Top