Im Februar 2019 geschah etwas, auf das viele Musikfans gehofft hatten – die 2005 gegründete Band Jonas Brothers kehrte nach sechs Jahren zurück und feierte ihre Wiedervereinigung mit der Veröffentlichung ihrer Single „Sucker“. 


Ein Artikel von Lisa Schulz– Was Fans der Jonas Brothers sich Jahre lang erhofft hatten, wurde tatsächlich wahr. Im Juni 2019 folgte das Album „Happiness Begins“, welches neue wie auch alte Fans begeisterte.

Wo ein neues Album erscheint, lässt eine Tour meist nicht lange auf sich warten und so starten die Jonas Brothers ihre Wiedervereinigung 2019 mit einer US-Tour. Ein Jahr später dürfen sich dann auch die europäischen Fans freuen, denn Kevin, Nick und Jo Jonas setzen ihre Tour durch England, Belgien, Frankreich, Spanien und Deutschland fort.

Zwei Termine führen die Band auf ihrer„Happiness Begins Tour“ 2020 nach Köln und Berlin. Und diese Konzerte haben es in sich. Am 11. Februar wird die Schlange vor der Lanxess Arena in Köln gegen 18 Uhr immer länger. In der Arena angekommen beginnt der Ansturm auf den Merchstand, wo man sich erst mal mit T-Shirts und Pullis seiner Lieblingsband eindecken kann. Die Halle füllt sich innerhalb kürzester Zeit und die Luft ist gefüllt mit aufgeregten Gesprächen und Vorfreude.



Wer mit den Jonas Brothers auf Tour unterwegs ist, ist auf dem besten Weg, selber erfolgreich zu werden. Das merkt man den Künstlern, die an diesem Abend als Support antreten an. Der erste Support ist der Künstler Jordan McGraw. Sein souveräner Auftritt heizt die Menge schon zu Anfang des Abends an.

Danach kommt mit Picture This eine Band auf die Bühne, die man sich auch gut und gerne einen ganzen Abend lang anschauen würde. Die alternative Popband aus Irland wird mit begeistertem Geschrei begrüßt und überzeugt mit einer beeindruckenden Show. Die Band um Leadsänger Ryan Hennessy fühlt sich sichtlich wohl auf der großen Bühne. Man merkt ihnen den Spaß an ihrer Musik an und wird durch Songs wie „Trouble Maker“ oder „One Night“ mitgerissen. Henessys melodische Stimme gepaart mit einer beeindruckenden Lightshow und sogar ans Bühnenbild angepasste Kleidung gelb, schwarz und weiß. Die Show von Picture This ist bis ins kleinste Detail durchdacht und bringt das Publikum durch die losgelöste Art der Band zum mitsingen, tanzen und feiern.



Gegen 21 Uhr wird das Hallenlicht gedämmt. Das Konzert beginnt mit einem spektakulären Einzug der Jonas Brothers in die Lanxess Arena. Kevin, Nick und Jo betreten die Bühne von oben und schweben begleitet von Pyrotechnik, die die Bühne mit goldenem Feuerwerk erleuchten lässt, von der Hallendecke auf die Bühne. Die Halle tobt und ein unvergesslicher Abend mit alten und neuen Hits der Jonas Brothers beginnt.

Während die drei Musiker mit ihrer Band die gesamte Bühne einnehmen und so das Publikum in allen Winkeln der riesigen Halle in das Geschehen einbinden, kann man nur gebannt zuschauen. Der Boden auf der Tribüne bebt und die Ohren klingeln von dem Geschrei der Fans.

Kann es noch besser werden? Die Antwort wird in Form von einer riesigen Ladung Konfetti und acht bunten Wackelfiguren, die vor der Bühne erscheinen und durch die Luft wehen, beantwortet. Mit „Cake by the Ocean“ laden die Jonas Brothers ihr Publikum zu einer riesigen Tanzeinlage ein.  

Als ich es schaffe, meinen Blick von dem Geschehen auf der Bühne abzuwenden, fällt mir in meiner unmittelbaren Nähe auf, dass nicht nur ich mit erstauntem, offenen Mund auf meinem Platz stehe. Die ganze Show ist so ereignisreich, faszinierend und überraschend, dass man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Kurz zusammengefasst werfe ich Worte wie Pyrotechnik, Konfetti-Kanone, von der Decke schwebendes Klavier,  ohrenbetäubendes Geschrei der Fans, eine bebende Tribüne und Camp-Rock-Songs in den Raum. Ein beeindruckendes Konzert, das verlauten lässt, dass die Jonas Brothers wieder zurück sind und ihre Fans damit verdammt glücklich machen.



Autorin & Fotocredit: Lisa Schulz