Julian Philipp David ist tot, lang lebe JPD! Mit neuem Namen, neuer Frise und neuem Sound meldet sich der Wahl-Leipziger aus dem Studio zurück. Im Gepäck: sein langersehntes Debütalbum „Auf den großen Knall“, das am 29. November erscheinen wird! In 13 Songs vereint das Album JPDs Entwicklung der vergangenen Jahre. Viel Veränderung, viel Neu – und dabei mehr der Alte denn je.


DIY, ohne Major-Label, ohne Zwang. Erwachsener, aber ohne Konvention. Die Termine mit seinem Label-Boss hat er gecancelt, Berlin den Rücken gekehrt und auch ansonsten alles Überflüssige vom Radar geschubst. Ohne Kompromisse, ohne goldenen Käfig, dafür mit jeder Menge Freiheit und Bock auf Selbermachen startet er nun mit frischem Wind um die Nase mit „Auf den großen Knall“ ein neues Kapitel.

Was dabei rauskommt? Eine Platte, die keine Angst davor hat, Pop zu sein und es gleichzeitig liebt, genau damit zu brechen. Die Frage nach dem roten Faden beantwortet JPD mit: „Zündschnüre sind bunt!“ Die vorausgegangenen Singles „Striche“, dessen Musikvideo eine exklusive Videopremiere auf juice.de feierte und „Kapitän“ gaben mit drückenden Produktionen, die hart und dreckig klingen, ohne sich dabei vor organischen Elementen und eingängigen Melodien zu scheuen, bereits einen Vorgeschmack auf JPDs neues Soundgewand.

Das Ganze gibt es nicht nur ab 29. November über sämtliche Stores auf die Ohren, sondern live und in ganz viel Farbe im Dezember auf der „Auf den großen Knall“-Tour in allen Teilen Deutschlands zu erleben!


04.12.19 – Berlin, Badehaus
05.12.19 – Hamburg, HÄKKEN
07.12.19 – Köln, Subway Club
08.12.19 – Stuttgart, Schräglage
29.12.19 – Freiburg, Waldsee


Presse: popup-records / Foto: Sensche