Now Reading
KALASKA & „Failing Forever“: Über die Angst, für immer etwas falsch zu machen | Videopremiere

KALASKA & „Failing Forever“: Über die Angst, für immer etwas falsch zu machen | Videopremiere

Teil 2 von 3 ist da! KALASKA hauen mit „Failing Forever“ den nächsten Vorboten von ihrem kommenden Debütalbum „Whoever You Are“ heraus.

Visuell anschließend an „Little Girl“ gibt es mit dem neuen Track die kraftvolle Fortsetzung. Über Fehler, Lebenswege und Träume! Steht zu euren Schwächen, entscheidet über euer Leben und gebt euren Wünschen eine Chance zu Verwirklichung.

Umgesetzt wurde das Video von Moritz „Moe“ Schinn und zeigt, wie seelische und emotionale Enge sein eigenes Sein beeinflusst. Wieder mal ein grandioser Song mit grandiosem Video. Teil 3 kann einen dann nur noch wirklich vom Hocker hauen!

I feel like I’m not just failing
I’m failing forever!

Tag um Tag vergeht. Wir sehen uns an und es wird uns bewusst: So wie die Zugvögel von Nord nach Süd, zieht die Zeit an uns vorbei. Sie läuft! Schön, dass wir uns in diesem Moment an den Händen halten dürfen. Es geht uns allen gleich. Was bedeutet gleich? Bedeutet es Gleichgültigkeit? Bedeutet es Sofort? Wir möchten hier nicht weg! Unsere Hände halten uns gemeinsam hier, ob richtig oder falsch. Und doch registrieren unsere sensibel stimulierten Nervenenden: Etwas ändert sich. Wir spüren nicht mehr nur Zeit, sondern Veränderung. Die einzige Wahrnehmung sind Silhouetten. Stehen wir uns gegenüber, oder sehen wir nur unsere Schatten? Es treffen sich unsere fragenden Blicke in diesem einen Zwischenraum. Er wirkt nicht mehr kontrolliert, nichts beschränkt ihn, er wird größer und weiter. Undurchschaubar, vernebelt, wir sind allein. Wir spüren Leere, aber Warum? Wir glitten uns gegenseitig aus den Händen und gehen, mit der Angst alles falsch zu machen. Unsere Herzen schlagen wie eine Axt auf Holzscheitel, weil sie nicht vergehen will: Die Angst, für immer etwas falsch zu machen.

Failing Forever“ ist Teil Zwei des Dreiteilers erzählt uns die Geschichte eines Vaters, der vom dem Gefühl des „ewigen Scheiterns“ aufgefressen wird.
Der Song fungiert nicht nur als visuelle Fortsetzung, auch musikalisch knüpfen die Jungs an „Little Girl“ an und entführen uns auch mit diesem Stück durch wuchtige Gitarren, melancholisch-leichte Vocals und treibendes Songwriting in eine Traumwelt, so bedrückend und interessant wie schon lange nicht mehr!

See Also


Nach ihren vier bisher veröffentlichten Songs „New Beginning“, „Wrong“, „You Can Get What You Want“ und „Closer“ die bisher über 150.000 mal auf Spotify gehört wurden, legten KALASKA mit „Little Girl“ ordentlich nach und schaffen nun mit „Failing Forever“ eine mehr als solide Weiterführung eines Projektes, dass noch auf einiges hoffen Lässt . Wir sind jetzt schon gespannt auf Teil 3.
Das Video zur Single wurde wieder von Moritz „Moe“ Schinn, gedreht. Ein wundervoll-emotionale Fortsetzung zu seinem ersten Meisterwerk zu „Little Girl“.

Scroll To Top
Translate »