Kelsey Lu veröffentlicht heute ihr Debütalbum „Blood“. Seit gestern ist auch ihre Colors Session zur gleichnamigen Single online!


Kelsey Lu ist ein Unikat. Sie ist Sängerin, Cellistin, Produzentin, Mode-Expertin, Art Director und Beauty Enthusiast. Das Cello der in Los Angeles wohnhaften US-Amerikanerin ist u.a. auf Alben von Florence + the Machine zu hören und sie zählt neben Kelela, Blood Orange und Sampha zum illustren Musiker-Kollektiv, das mit Solange aufnimmt und auftritt. 2016 veröffentlichte sie ihre Debüt-EP „Church“, die sie in einem einzigen Take (!) live in einer katholischen Kirche in Brooklyn einspielte. Medien wie VOGUE, Dazed, ELLE, Teen Vogue und Refinery 29 lieben die 27-Jährige. Ihre einzigartigen Starqualitäten macht der englische Guardian jüngst an folgenden Fakten fest: „Sie tanzt in ihren Videos, rasiert sich die Achseln nicht und spricht in Interviews darüber, dass sie träumt, einen Penis zu haben“. Mit „Blood“ erscheint am 19.04. nun Kelsey Lus Debütalbum.

Der dreizehn Stücke umfassende Longplayer entstand unter der Mitwirkung von Rodaidh McDonald (The xx, Sampha, Kanye West), Jamie xx (produzierte bei den Songs “Why Knock for You” und “Foreign Car” mit), Skrillex („Due West“), Adrian Younge (Kendrick Lamar, Jay-Z, Common) und ihrer Schwester Jessica McJunkins (Violine). Das Coverartwork stammt von Star-Fotograf Tyler Mitchell. Im Tracklisting findet sich neben den vorab veröffentlichten Singles „Blood“ und „Due West“ auch Kelseys fantastische Coverversion des 10cc-Klassikers „I’m Not In Love“. In jüngster Vergangenheit tourte sie zusammen mit Neneh Cherry durch Europa. Im Mai wird sie auf Einladung des Künstlers und Filmemachers Andrew Thomas Huang (Björk, Kelela, Perfume Genius) beim Vivid Sydney Lighting of the Sails Festival auftreten, im Juli stehen Konzerte in London, Tokyo, Island (Lunga Festival) und Berlin (22. Juli, Kantine am Berghain) auf dem Programm.


Presse: Nordic by Nature