Now Reading
Kölner c/o pop Festival finalisiert das Line-Up seiner 15. Ausgabe

Kölner c/o pop Festival finalisiert das Line-Up seiner 15. Ausgabe


Im August dieses Jahres finden das c/o pop Festival und die c/o pop Convention zum 15. Mal in Köln statt. Diese Jubiläumsausgabe zementiert nicht nur den nationalen Anspruch der beliebten Musik- und Branchen-Veranstaltung, man nimmt sie auch gerne zum Anlass, um alte und neue Freund*innen, Acts und Künstler*innen einzuladen und gemeinsam zu feiern.

Das schönste Geschenk: Die deutschen Hip-Hop-Legenden BEGINNER kehren nach 15 Jahren zurück und eröffnen das Festival mit einem fetten Konzert im Tanzbrunnen, gemeinsam mit SAMY DELUXE (+ DLX BND).

Zahllose Anekdoten wissen die Veranstalter aus 15 Jahren c/o pop Festival zu erzählen, darunter die über eine dänische Delegation, die mit ihrem Party-Reisebus Probleme mit der Polizei bekam, bis sie ein Selfie des damaligen OBs vorweisen konnte, ein Bühnensturm durch euphorische Fans beim Konzert des englisch-tamilischen Acts M.I.A. im Gloria und einer Sängerin, die lässig auf der Theke weitertanzte, fliegende Klavierstühle am Offenbachplatz und ein mittlerweile leider verstorbener Künstler (Steve Strange, VISAGE), der sich Backstage eine halbe Stunde in einem Kühlschrank versteckt hielt.

Vom 29. August bis zum 02. September findet in diesem Jahr die 15. Ausgabe des c/o pop Festivals und Convention (30. Und 31.8) statt. Zu den bereits bestätigten Headlinern wie Beginner, Samy Deluxe, The Notwist, William Fitzsimmons und Haiyti kommen nun final noch mal weitere 50 Acts für das Programm des c/o pop Festivals 2018 und verdoppeln das Programm entsprechend:

Mit der Labelnacht „c/o pop Festival: 25 Jahre Kompakt“ gibt es einen Neuzugang bei den Showcases. Am Festival-Samstag wird das Kölner Label umfangreich das Labelroster präsentieren: von Ambient bis Techno. Mit: Michael Mayer, Tobias Thomas, Reinhard Voigt (Live), The Modernist (Live), T.Raumschmiere (Live), Rex The Dog (Live), Kaito (Live), Stocksaur DJ Team, Schaeben & Voss (Live), Sascha Funke, Jonas Bering (Live), Joachim Spieth.

Am selben Abend wird auch – in Zusammenarbeit mit Cardinal Sessions – in der Außenspielstätte am Offenbachplatz des Schauspiel Köln folgendes Programm geboten: Die Post-Rocker von Messer, Proto-Noise von Gewalt und das neue Projekt von Fabian Altstötter (Ex-Sizarr): Jungstötter.

See Also

Außerdem können noch weitere Acts bekannt gegeben werden: Der spanische Elektropop-Produzent Kid Simius, die deutsche Indie-Hoffnung Drangsal und das norwegische House-Pop-Duo Smerz. Dazu noch 45 weitere Acts, die auf http://c-o-pop.de/festival/artists abgerufen werden können.

Wie schon in den Vorjahren bildet das c/o pop Festival alle Facetten aktueller Pop-Musik ab. Ob regional, national oder international, von Ambient über Indie zu Hip-Hop und elektronischer Tanzmusik, ob Nachwuchskünstler*in oder etablierter Act.


c/o pop Festival 2018
Beginner – Samy Deluxe – The Notwist
Abay – Cocaine Piss – Dives – Drangsal – Gurr – Haiyti – Julien Baker – Kid Simius – L’impératrice – Lirr – Sam Vance-Law – William Fitzsimmons – Yellow Days – Zimt – Actress Aivery – Albert Af Ekenstam – Ali Danel – Alma & Mater – ATNA – Bawrut – Blind Butcher – Blond – Bluestaeb – Blvth – Bon Voyage – Bryan Kessler – Cari Cari – Clifford – Coma – Coucou – Chloe Dakota – Das Paradies – DJ Brom – DJ Money – DJ Weemon – Ebow – Fenster – Flofilz – Gewalt – Gilb’R – Glenn Astro – Gnucci – Gwenno – Hollydays – Honey Dijon – Hulk Hodn AKA Hodini – Ider – Iguana Death Cult – Irson – Jazzmin – Jenny Hval – Jinka – Joachim Spieth – Jonas Bering – Juju Rogers – Jules – Julian Stetter – Jungstötter – Justis Köhncke – Kaito – Kara-Lis Coverdale – Kink – Le Pop DJ Team – Lions Sphere – Lomboy – Lucrecia – Malca – Max Graef – Menki Messer – Michael Mayer – MK Braun – No Visa – Odd Couple – Organisation – Orson Wells – Oswin – Reinhard Voigt – Rex The Dog – Sarah San – Sascha Funke – Say Yes Dog – Schaeben & Voss – Schwutcher – Shumi – Smerz – Ssaliva – Staatsakt – Stella Donnelly – Stocksaur DJ Team – SuperParka – T.Raumschmiere – Tearss – The Homesick – The Modernist – Tobias Thomas – Twit One – Umfang – Wandl – Westerman – Willikens & Ivkovi – Yaeji – Zulu Zulu


Presse: c/o pop / Photocredit: Ana Lukenda

Scroll To Top