Vergeht die Zeit gerade extrem schnell oder empfinde ich das nur so? Im Gedanken haben wir gerade noch alle auf das neue Jahr angestoßen, jetzt ist schon März und Adam Angst haben am gestrigen Abend bereits Ihre „Neintology“-Tour im FZW abgeschlossen. 


Ein Artikel von Lisa Schulz– Das dazugehörige zweite Album der Band ist erst im September 2018 erschienen und gerade mal ein halbes Jahr später feiert die Band auf der Clubbühne des Dortmunder FZWs auch schon den Abschluss dieser grandiosen Tour.

Da das Konzert bereits in kurzer Zeit restlos ausverkauft war, ist der Club schon beim Auftritt der Vorband Bloodhype gefüllt. Von der Bühne bis zur Treppe hin zum Ausgang findet man gerad mal Platz, um sich bis zur Bar durchzuquetschen. Bloodhype kommen aus Berlin und machen Indierock geprägt von den 90ern, der durch Synthesizer, viel Gitarre und der unglaublich guten Stimme von Sänger Elmar zu etwas Besonderem wird – also schon mal ein ziemlich guter Einstieg in den Abend. 

Adam Angst betreten um 21 Uhr die Bühne und beginnen Ihr Set mit Konfettikanone und lautem Applaus auf Publikumsseite. Was folgt ist Punkrock mit klaren Aussagen gegen Rechts und einem Set, das trotz ernster Themen von der Band mit viel Humor begleitet wird.

Dass Adam Angst keine leeren Parolen herausschreien, sondern aktiv etwas tun, beweist Sänger Felix, als er erklärt das die Band einen Teil Ihrer Einnahmen an gemeinnützige Organisationen wie Sea Watch und Pro Asyl spendet und dazu aufruft, es Ihnen gleich zu tun. 

Adam Angst spielen an diesem Abend gemischt Songs wie „Punk“, „Alexa“ und „Alle sprechen Deutsch“ von Ihrem neuen Album „Neintology“ aber auch Klassiker wie „Ja Ja, ich weiß“ oder „Jesus Christus“. Eine weitere Konfettikanone folgt der Ersten (dieses Mal in Herzform anstatt mit Glitzer) und beim großen Finale bewegt sich die Band in die Mitte der Menschenmenge um ein letztes Mal mit Ihren Fans abzugehen. 

Gut, dass Adam Angst nur eine kurze Tourpause einlegen, um ab Juni die Festivalbühnen Deutschlands zu bespielen. Die kommenden Termine findet Ihr hier.