Hip-Hop-Fans bekommen noch heute leuchtende Augen, wenn die Rede auf Stormzys Deutschland-Konzerte im Frühjahr 2017 kommt. Seitdem hat der Grime-Musiker aus Croyden im Süden Londons die Musikwelt im Sturm erobert – und kehrt nun sensationell nach Deutschland zurück, genauer: nach Hamburg. Denn niemand Geringeres als Stormzy performt bei der diesjährigen Warner Music Night! Damit tritt Stormzy in die Fußstapfen eines anderen UK-Kollegen, der im letzten Jahr für Begeisterung sorgte – Liam Gallagher. Und es ist wohl nicht übertrieben zu sagen: er wird sie souverän ausfüllen.

Und das nicht nur, weil „Big For Your Boots“ einer der großen Hits des enorm sympathischen 25-Jährigen ist. Vielmehr bricht Stormzy seit der Veröffentlichung seines von der Kritik gefeierten Debütalbums „Gang Signs & Prayers“ Rekorde in Serie: Er war der erste Grime-Rapper überhaupt, dessen Album es auf #1 der UK-Charts schaffte und legte im Vereinigten Königreich zugleich das erfolgreichste Independent-Debüt des gesamten Jahres 2017 hin. „Gang Signs & Prayers“ ist Platin-veredelt und hat bisher drei Platin-dekorierte Top-10-Singles abgeworfen, weltweit hat Stormzy bis heute weltweit 500.000 Alben verkauft und unter anderem Ehrungen wie zwei BRIT Awards 2018 („Best Album“, „Best Male“), den BBC Music Award 2017 („Artist Of The Year“), den Ivor Novello Award 2018 („Best Album“) und einen MTV EMA 2017 („Best Worldwide Act“) eingefahren, außerdem adelte ihn GQ 2017 zum „Man Of The Year“.

Vor allem aber ist Stormzy, der mit seinen Freestyles und Remixen bereits seit 2014 den Londoner Underground aufmischte – live eine absolute Wucht. Nachdem er den Sommer über als Headliner bei großen UK-Festivals wie dem Wireless die Massen begeisterte, ist es Warner Music Germany eine besondere Ehre und Freude, den Musiker am 21. September exklusiv bei einem Club-Konzert im Rahmen des Reeperbahn Festivals zu präsentieren. Leuchtende Augen garantiert!


Die Warner Music Night findet am 21. September im Docks statt (Spielbudenplatz 19), Einlass ist ab 19 Uhr. Als weiterer Act ist bislang der Hamburger Rapper Disarstar bestätigt, der Headliner wird noch bekannt gegeben.


Presse: Warner Music Group Germany Holding GmbH