Now Reading
„L.O.V.E“: Leoniden melden sich energetisch zurück

„L.O.V.E“: Leoniden melden sich energetisch zurück

Die Single „L.O.V.E“ ist das erste Release der Leoniden nach ihrem zweiten Album „Again“, mit dem der Band vor zwei Jahren der Durchbruch gelang – und knüpft dort an, wo Hits wie „Kids“ und „People“ aufgehört haben. Sie versetzt den Hörer dorthin, wo alle gerade gerne wären: Leoniden sind ein Happening, sie gehören auf eine Festivalbühne.

„L.O.V.E.“ ist die volle Wucht Leoniden-Sound: Soulige Frauenchöre, flimmernde Gitarren-Akkorde, treibende Bassläufe, aber auch geschickt arrangierte vielstimmige Streicher, ein verzerrtes Lo-Fi-Wurlitzer und hintergründig-tieftönige Bläsersätze prägen die Textur des Songs.

Die Leoniden verbinden spielend Einflüsse aus mehreren Jahrzehnten Musikgeschichte, machen daraus ihren eigenen, komplett uniquen Sound. Eine Liebeserklärung gehört manchmal zu den schwersten Dingen, die man über die Lippen bringen kann.

Für die radikale Visualität von „L.O.V.E.“ ist das Design-Kollektiv No Talent verantwortlich. Das von Constantin Timm gefilmte Video macht das Single-Artwork zur Bühne: Im Keith-Harring-Style wird ein Raum Stück für Stück mit ineinandergreifenden Symbolen und Zeichen gefüllt, während die Band performt und der Zuschauer langsam die Orientierung im Fish-Eye-Bilder-Gewitter verliert – und erzählt in ausgelassenen Bildern von Freundschaft und Gang-Feeling.

Scroll To Top