Nach der Veröffentlichung ihrer neuen Single „People, I’ve been sad“ Anfang des Monats stellt Christine and the Queens heute überraschend ihre neue EP vor. „La vita nuova“ – die Aussicht auf ein neues Leben – schöpft Kraft aus extremer Verletzlichkeit. 


Die von Christine and the Queens und Ash Workman produzierte EP ist ab sofort auf allen digitalen Plattformen erhältlich und kann auf CD und Vinyl vorbestellt werden, die physische Veröffentlichung ist für den 10. April geplant.

La vita nuova“ erscheint mit einem gleichnamigen Kurzfilm, der von Christine selbst konzipiert wurde und die fünf neuen Songs der EP in verschiedenen Sequenzen vorstellt. Der 14-minütige Film stellt eine intime Reise ins Innere der Künstlerin dar, bei der sie die Opéra Garnier, das weltberühmte Pariser Opernhaus, in Geschichten von Geistern und mystischen Wesen einbettet.

Durch die Linse ihres langjährigen Freunds Colin Solal Cardo (Robyn, Charli XCX) und mit einer Choreographie von Ryan Heffington (VMA Award 2014, Grammy Award nominiert) präsentieren sich Christine und ihre Tänzer nacheinander auf dem Dach der Opéra, auf der großen Bühne und in den geheimsten Nischen des Hauses. Das Spektakel findet seinen Höhepunkt im titelgebenden Track der neuen EP in einem emotionalen Moment mit Caroline Polachek, dem einzigen Feature-Gast.



La vita nuova“ folgt einer 18-monatigen Phase von Live-Shows, Kollaborationen und internationalen Auszeichnungen. Zuvor erschien „Chris„, das von Christine and the Queens selbst geschriebene, arrangierte und produzierte zweite Album, das es u.a. auf Platz 3 der offiziellen britischen Album-Charts schaffte. „Chris“ war Nachfolger des ikonischen Debütalbums „Chaleur Humaine„, das 2014 in Frankreich und 2016 in Großbritannien erschien und sich bis heute weltweit mehr als 1,4 Millionen Mal verkauft hat. Zuletzt veröffentlichte Christine and the Queens mit Charli XCX die Single „Gone“.


Presse: Caroline International / Photocredit: Artwork „La vita nuova“