Now Reading
Liam Gallagher meldet sich mit einer kräftigen „Shockwave“ zu Wort

Liam Gallagher meldet sich mit einer kräftigen „Shockwave“ zu Wort

Niemals auf seinen Lorbeeren ausruhen. Liam ist zurück und reißt mit seiner neuen Single „Shockwave“ wieder einmal sämtliche Mauern ein und liefert den ersten Vorboten des kommenden, zweiten Albums „Why Me? Why Not“.


Liam Gallaghers Debüt-Soloalbum „As You Were“ war bei Kritikern wie in den Charts ein riesiger Erfolg. Es stürmte in UK auf Platz 1, verkaufte sich dort öfter als die gesamten übrigen Top 10 zusammengenommen und ging wenig später Platin. Liam war dort zurück, wo er hingehörte – er füllt riesige Open-Air-Konzerte und gewann renommierte Preise von Q, NME und GQ.

„Shockwave“ erwacht mit einem Monster-Riff zum Leben, das Einflüsse von The Who und T. Rex durchklingen lässt, bevor Liam mit der ihm typischen Giftigkeit und Präzision in eine ausufernde Hook explodiert. „You sold me right down the river, you had to hold me back”, singt er, „you could’ve looked for the sunshine, but you had to paint the whole thing black”.

„Ich brumme vor Energie“, sagt Liam. „Brumme, weil ich am Leben bin, brumme, weil ich Songs mache, weil ich es kaum abwarten kann. Es fühlt sich gut an, mit neuer Musik zurück zu sein, weil es bedeutet, dass ich da rausgehen, ein paar nette Gigs spielen und einigen Leuten ein wenig Feuer unterm Hintern machen kann. Denn das ist es, was ich tue. Blicken wir den Tatsachen ins Gesicht: ohne mich ist es langweilig.“

Liam schrieb „Shockwave“ mit zwei der wichtigen Kreativpartner hinter dem alles erobernden „As You Were“-Album: Andrew Wyatt, der in diesem Jahr als Co-Schreiber von „Shallow“ für den Film „A Star Is Born“ den Oscar in der Kategorie „Best Original Song gewann, und der mehrfach Grammy-dekorierte Greg Kurstin, der den Track zudem produzierte. Aufgenommen wurde er in Los Angeles und den RAK Studios in London.

„Shockwave“ läutet einen geschäftigen Sommer für Liam ein. Am Mittwoch spielte er eine – natürlich restlos ausverkaufte – Underplay-Show in der Hackney Round Chapel – sicherlich das intimste London-Venue, in dem er gespielt hat, seit Oasis einst die englische Hauptstadt eroberten. Heute Abend feiert die Doku „As It Was“ Premiere im Londoner Alexandra Palace Theatre. Am 26. Juni spielt Gallagher eine ausverkaufte Eden Sessions-Show und am 29. Juni auf der Pyramid Stage des Glastonbury Festivals.

See Also

Weitere Details zu „Why Me? Why Not.“ werden in Kürze bekannt gegeben. „Es ist ein besseres Album als ‚As You Were’“, verspricht Liam. „Was eine Menge aussagt, denn das war der Hammer, oder?“


Presse: Warner Music Group Germany Holding GmbH

Scroll To Top
Translate »