Now Reading
Liotta Soeul veröffentlichen neues Video „Auto Combustion“

Liotta Soeul veröffentlichen neues Video „Auto Combustion“

Liotta Seoul ist eine dreiköpfige Neo-Grunge Band aus verschiedenen Städten Deutschlands. Seit ihrer Gründung im Sommer 2017 hat die Band ein Album sowie mehrere Musikvideos veröffentlicht und mehr als 40 Konzerte in ganz Deutschland gespielt. 


Anfang 2019 reiste Liotta Seoul nach Oakland, Kalifornien, um ihr zweites Album bei Grammy-nominiertem Produzenten Jack Shirley (Deafheaven, Jeff Rosenstock uvm.) aufzunehmen.Die Band trifft mit ihrem deutlich erkennbaren 90s Sound das nostalgische Verlangen ihrer Zuhörerschaft, indem sie die Stimmung und die Thematiken, die diese Phase so speziell machten, auf eine moderne und innovative Art und Weise interpretiert. Ihr Publikum aus ganz Deutschland zieht es nicht nur wegen dieses einzigartigen Sounds mit Retro- Elementen, sondern auch wegen ihrer auffälligen Ästhetik zu ihren Konzerten. Diese wird auch z.B. durch eine 20-minütige Live-Session oder eine EP unterstrichen. 

Lyrisch setzt sich die Band mit Themen wie Einsamkeit, dem Dasein als Außenseiter, Sexualität und der Eintönigkeit des Alltags auseinander. Visuell orientiert sich die Band am Look der Hochphase von MTV. Es werden verschiedene Aspekte der Jugendkultur in wilden Collagen verwoben, die sich in ihren Artworks, Musikvideos und Merchandise wiederfinden lassen. 



Liotta Seoul bestehen aus Sven Int-Veen (Gitarren, Gesang & Synthesizer), Lukas Stein (Bass, Hintergrundgesang & Keys) und Nikolas Becker (Schlagzeug & Percussion) und veröffentlicht am 27.03. ihr neues Album „Hopper“.

Mit dem kommenden Album nimmt sich die Band vor, der Rockmusik das wiederzugeben, was sie einst so spannend machte: Elektrische Energie, Verzicht auf ein Metronom, penibles Editieren und überproduzierte Einzelspuren und dem übermäßigen Gebrauch von aufpolierten Produktionselementen. “Hopper” ist ein Album, das genau das erfasst, wofür die Band sich einst gegründet hat: Zusammen im selben Raum Musik machen, ohne sich zu sehr in Details zu verfangen, sich gehen zu lassen und den Moment zu leben. Entschlossen, sich einen Namen im zeitgenössischen Rock zu machen, haben die drei Jungs vor, ihr neues Album zusammen mit einigen Musikvideos und Live-Aufführungen zu veröffentlichen.

AUTO COMBUSTION ist die erste Single von unserem Album „Hopper„. Sie behandelt 2 Themen, die sich grundsätzlich ähnlich sind: Auf der einen Seite geht es um das Gefühl, dass man manchmal bekommt, wenn man Auto fährt und plötzlich in den Gegenverkehr lenken möchte. Oder wenn man auf dem Bahnsteig steht und sich vorstellt wie es wäre, einfach vor einen einfahrenden Zug zu springen. Solche Sachen. Manchmal führt man Gespräche mit anderen darüber, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und man fragt sich gemeinsam



„Weißt du, was würde wohl passieren, wenn man es einfach machen würde“. Das sind oft amüsante, aber auch bittersüße Gespräche. Auf der anderen Seite geht es um selbstzerstörerische Tendenzen – Leute halten mir oft vor Augen, dass ich viel Cola Light trinke und dass das nicht gesund für mich ist; genau so ist es mit dem Rauchen. Aber die meisten dieser Leute hängen nur am Handy, trinken Alkohol, nehmen Drogen und so weiter und sie wollen mir einen gesunden Lifestyle vorschreiben. Grundsätzlich mache ich mich lustig über mich selbst und dass ich diese Tendenzen habe aber genauso über solche Leute, die denken sie seien Heilige, können aber selbst nicht damit umgehen, dass sie ebenfalls selbstzerstörerische Tendenzen haben. 

Das Video zu Auto Combustion ist wie ein wahr gewordener Traum für Sänger Sven – er liebe Film. Normalerweise, wenn er Musikvideos dreht, dreht er sie digital. Digitale Daten kosten nichts und man kann sich alles direkt anschauen nachdem es gefilmt wurde.

See Also

„Das geht eben nicht, wenn du mit analogen Filmen arbeitest. All das musste ich mit meinem Freund Leo, der uns geholfen hat das Video zu schießen, auf die harte Art lernen. Wir hatten die Möglichkeit mit einer Super 8 Kamera zu drehen und wir haben die Filme entwickeln und scannen lassen, was super cool war. Es war eine richtig tolle Erfahrung. Der Film sieht wunderschön aus! Das Besondere ist außerdem, dass der Film, den wir benutzt haben Anfang 1992 abgelaufen ist. Also ist er ungefähr zu der Zeit, zu der ich geboren wurde, abgelaufen und hat angefangen sich selbst zu zerstören. Das passt sehr gut zur Message des Videos – Selbstzerstörung. Auf einem Film zu drehen, der sich selbst zerstört hat seit dem ich selbst meinen Weg Richtung eigenen Tod gehe, was ich sehr cool finde.“ 

Das Album „Hopper“ erscheint am 27. März und kann hier vorbestellt werden oder als Pre-Order Bundle unter www.liottaseoul.com/shop.


Liotta Seoul – Hopper Release Show

27.03.20 Koblenz – SK2



Autorin: Lisa Schulz / Presse & Photocredit: Liotta Seoul

Scroll To Top