Now Reading
„Live In The Internet“: Glass Animals spielen am 15. Oktober ein besonderes Online-Konzert

„Live In The Internet“: Glass Animals spielen am 15. Oktober ein besonderes Online-Konzert

Glass Animals live zu sehen ist eins der besten Erlebnisse, die man haben kann! Und weil die Briten uns ihr neues Album „Dreamland“ nicht bis zum nächsten Jahr vorenthalten wollen, spielen sie am 15. Oktober mit „Live In The Internet“  eine Live-Show der ganz besonderen Art.

Mit „Live In The Internet” haben sich Glass Animals vorgenommen, ihre umjubelten Konzerte auf ein ganz besonderes neues virtuelles Level zu befördern: Die Show wird am 15. Oktober um 21 Uhr CET ausgestrahlt und eine Performance der ganzen Band, Special Guests und kreative Fan-Interaktionen beinhalten – alles in einem beeindruckenden virtuellem Gewand, das auf diese Art und Weise nur von Glass Animals heraufbeschworen werden könnte.

Tickets für das Konzert sind über diesen Link erhältlich. Sänger Dave Bayley fasst es zusammen:

I think 90 percent of a live concert’s atmosphere comes from the crowd. It’s about that togetherness and everyone getting on the same level and everyone in the room being part of the same thing. It’s impossible to create that same feeling on the internet. That’s why people still go to sports matches instead of just watching on the TV. That atmosphere doesn’t exist on the internet BUT…the internet is good for interacting in a different way. It’s the most powerful thing in the world. You can do things on the internet that you can’t do in real life. It is a new type of performance space. Just like you’d perform and interact differently in a tiny club to how you’d perform in a stadium…you have to interact differently on the web. Gaming and social media have pioneered the way people do this, and how people enjoy the internet. I think there’s a way to pull some of that cleverness into a streamed music event. So, we’re going to try to do something with that in mind, instead of just performing live to a totally empty room. We did that like every day on our first tour when we started the band and it’s really not so fun!

Scroll To Top