Now Reading
LORD HURON veröffentlichen ihre neue Single „I Lied“ feat. Allison Ponthier

LORD HURON veröffentlichen ihre neue Single „I Lied“ feat. Allison Ponthier

Lord Huron nehmen uns mal wieder mit in die mysteriöse Welt der Whispering Pines Studios. Heute ist die neue Single „I Lied“ erschienen, ein weiterer Vorbote auf das vierte Album „Long Lost“ der Band aus Los Angeles, das am 21. Mai veröffentlicht wird. Für „I Lied“ haben sich Lord Huron musikalische Verstärkung dazu geholt: Die texanische Singer-Songwriterin Allison Ponthier ergänzt das Duett mit ihren fantastischen Vocals.

Inhaltlich dreht sich der Song um das Ende einer Liebesbeziehung und die bevorstehende Trennung aus der Sicht beider Partner. Musikalisch wurde die neue Single von Lord Huron und Allison Ponthier vom Sound der frühen 60er inspiriert, besonders von der damaligen Country-Szene und Old School-Radioklängen. Diese Stimmung spiegelt auch das Musikvideo zu „I Lied“ wieder, das ebenfalls heute Premiere gefeiert hat.

Als erste Vorboten auf das neue Album haben Lord Huron in den vergangenen Wochen bereits die Singles  „Not Dead Yet.“, “Mine Forever” und zuletzt den Titeltrack „Long Lost“ veröffentlicht. Mit ihrem Album geht die Band auf eine Zeitreise in die Vergangenheit der „Whispering Pines“-Studios, in dem das Album auch entstanden ist.  Die Gespenster von Musikern, die dort vor langer Zeit selbst gearbeitet haben, spielen dabei genauso eine Rolle, wie der fiktive Mr. Tubbs Tarbell. Dieser ganz besondere Charakter taucht nicht nur immer wieder in den „Alive From Whispering Pines“-Livestream-Sessions auf, die die Band in den vergangenen Monaten releast hat, sondern hat auch das neue Album „Long Lost“ in einem offenen Brief an die Lord Huron-Fans angekündigt:

“When I woke, the light from the next day was just startin‘ to ease into the Pines, and I was alone. I stood up, stretched my creaky back, scratched a little stubble. As I turned to grab my leavin‘ hat off its peg, somethin‘ caught my eye: A hand- scratched note bound to a faded vinyl record sleeve was layin‘ on the floor. I bent down to snatch it up. The record was called „Long Lost,“ and it looked as if it had been layin‘ there on the floor since before Whispering Pines was even a whisper itself. I brushed the dust off the cover and saw that the artist was none other than the boys themselves-Lord Huron.

See Also


„Say, Tubbs,“ the note read. „Time washes aways what man creates, but ‚Long Lost‘ might convince you that a note can live on. Be good now. The Boys.“ And just like that, they were gone.”

 

Scroll To Top