Zuletzt haben wir 2017 mit „Something’s Changing“ etwas von Lucy Rose gehört – einem Album, das ihre musikalische Neuausrichtung und reflektiertere Herangehensweise bereits andeutete. Nach zwei veröffentlichten Longplayern (inkl. Mini-Hit „Shiver„), etablierter Fanbase und ausverkauften Touren begab sie sich mit eben jenem letzten Album auf die Suche danach, was sie machen wollte und wie sie es machen wollte.

Stärker denn je meldet sich Lucy nun am 22. März 2019 wieder auf der Bild- oder eher Tonfläche zurück und veröffentlicht ihr viertes Album „No Words Left„. Einen Eindruck davon, wie das klingen wird, vermittelt die erste Single „Conversation„, die inkl. Musikvideo ab sofort überall verfügbar ist.

Untermalt von Gitarre, Streichern und der gewohnt feenhaften Akustikklänge, gibt die 29-jährige Britin sehr intime Einblicke in die Schwierigkeiten und die Zerrissenheit einer Beziehung, die schon längst nicht mehr frei von Schmerzen, aber dennoch zu wertvoll ist, um sich von ihr loszureißen.

Handelte „Something’s Changing“ von einer Künstlerin, die ihre Stimmte wiederentdeckt, so setzt Lucy in „No Words Left“ diese Klang- und Stimmentwicklung auf umwerfend ehrliche Weise fort. Lyrisch und musikalisch furchtlos, erweist sich das Album als wunderbar intensive, aber ebenso aufreibende Hörerfahrung. Ein Akt wahrer Körperarbeit und ein zartes, modernes Spiel mit dem noch immer starken Format des Musikalbums.

Persönlicher und unbedarfter denn je, erinnert die neue Platte an Werke von Laura Marling und Joni Mitchell und schafft es trotzdem unverkennbar nach Lucy Rose zu klingen. Lucy selbst sagt dazu:

Releasing this record feels entirely different to every other record I’ve released. But to try and sum up my emotions is virtually impossible. I always hope my music would be a comfort to someone, however this record may not be the easiest listen. But it’s in its discomfort I believe a different form of comfort can be found. I’m certain of it.“

No Words Left“ wurde in Brighton aufgenommen, von Tim Bidwell produziert und von Cenzo Townsend gemischt. Im Zuge der Veröffentlichung geht Lucy auf ausgedehnte Headline-Tour durch Großbritannien und Europa.



LUCY ROSE live

03.05.19: Köln, Kulturkirche
06.05.19: Berlin, Tempodrom Kleine Arena
07.05.19: Hamburg, Nochtspeicher


Presse: Caroline International / Photocredit: Lucy Rose