Now Reading
„Lylz“: Helena Deland veröffentlicht eine Hommage an die Freundschaft

„Lylz“: Helena Deland veröffentlicht eine Hommage an die Freundschaft

Das kanadische Ausnahmetalent Helena Deland veröffentlicht mit „Lylz“ einen neuen Song via Luminelle Recordings. Passend dazu gibt es einen Time Lapse-Clip zur Dream-Pop Nummer.


Lylz“ ist die erste Veröffentlichung nach der EP-Serie „Altogether Unaccompanied“ von 2018, darauf folgten u.a. Tourneen mit Weyes Blood und Connan Mockasin, eine Show mit Iggy Pop in Paris, sowie eine Kollaboration mit JPEGMAFIA. Das mit Spannung erwartete Debüt-Album wird noch in diesem Jahr folgen.

Nach dem frühzeitigen Tod der französischen Komponistin Lili Boulanger verwirklichte ihre Schwester Nadia den ultimativen Pakt, indem sie ihr Leben der Vermittlung des Vermächtnisses des musikalischen Genies ihrer jüngeren Schwester widmete. Als Delands Freund Lylz ein Jahrhundert später ein Konzert mit den Kompositionen der verstorbenen Schwestern arrangierte, hörte Deland zum ersten Mal die Musik der Boulanger und erfuhr von ihrer unsterblichen Verehrung füreinander.

Damit war der Ton für Delands epische Hommage an ihre Freundschaft mit Lylz festgelegt: ein zweischneidiges Versprechen auf Schwesternschaft und auf das freudlose Streben nach Anerkennung. Aus einer Geschichte, die in ihrer Gespenstertheit hoffnungsvoll ist, entspringt „Lylz„: eine Ode an eine Freundschaft, die aus gegenseitiger Wertschätzung entstand und durch die Flammen weltlicher Unzufriedenheit angefacht wurde.

See Also



Presse: Starkult Promotion / Photocredit: Eli Sheiner Oda

Scroll To Top