Durch meinen „Beruf“ habe ich in diesem Jahr bereits viele Konzerte erleben dürfen. Oft sind die Fans dabei regelrecht ausgeflippt und haben die Hallen beben lassen. Doch was Marteria am Samstag in Köln schaffte, lässt alle anderen Konzerte und Fans in Neid verblassen.

Wir befinden uns in der Kölner Lanxess Arena. Es ist ein besonderer Abend auf der Roswell Tour 2017. Es ist Marterias bisher größtes Konzert. Ausverkauftes Haus. Dazu noch ein Livestream für Telekom MagentaMusik 360. Alleine diese Tatsachen versprechen bereits einen guten Abend, und ich, so wieso viele andere Besucher, gingen mit großen Erwartungen in das Konzert.

Als Support heizte KID SIMIUS der erwartungsvollen Menge in einem gut 30 Minütigen Set ein, und brachte die Stimmung damit bereits zu Anfang auf ein unerwartetes Hoch. KID SIMIUS ist dabei kein Unbekannter. Er arbeitete unter anderem an Werken von Marteria und Marterias grünem Alter Ego „Marsimoto“ mit.

Um kurz nach 21Uhr lüftete sich der mit großen Lettern bedruckte Vorhang. „Marteria“ zeigte sich dem Kölner Publikum und starte sofort in seinen ersten Hit. Ganze 28 Songs hatte der Rapper an diesem Abend dabei und präsentierte auf dieser Setlist auch 4 Tracks von Marsimoto, einem Nebenprojekt bei dem Marteria als grüner Maskenmann die Bühne betritt.

Das besonderste am dem Abend, war neben der grandiosen Songauswahl und dem sowieso wahnsinnigen Setting (inkl. Lasershow, Bühnenshow etc.) allerdings die unfassbare Stimmung zwischen Marteria und seinen Fans. Diese Energie, diese Kraft und unbändige Bereitschaft bis ans letzte zu gehen, habe ich auf diese Art und Weise noch nicht erlebt. Die Masse hat gefeiert. Unaufhaltsam positiv und alle mit einem gemeinsamen Ziel: Spaß haben und ihr „Idol“ feiern. Marteria rief dazu auf, dass ‚alle oder keiner‘ feiert und die Besucher der Lanxess Arena ließen sich nicht zweimal bitten.

2018 geht die Tour in insgesamt 16 Städten weiter. Wir dürfen uns auf weitere Action mit einem von Deutschlands beliebtesten Rappern freuen!

Tickets und weitere Infos zur Tour unter: http://www.marteria.com/live/

Autor: Dominik

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.