Es ist schon was besonderes, wenn sich eine Künstlerin mit dem gewissen musikalischem Know-How und Charme für zwei Konzerte in Deutschland ankündigt, dann kommen die Fans auch von nah und fern.


Ein Artikel von Nina Paul – Laura Pergolizzi, besser bekannt als LP hat sich mit ihrem aktuellen Album „Heart To Mouth“ live angekündigt und gestern war das Carlswerk Victoria in Köln als Stopp angesagt,

Dem Wetter trotzdend hatten sich schon eine Stunde vor Konzertbeginn viele Fans der amerikanischen Musikern in der recht neuen Lokalität in Köln-Mühlheim eingefunden.

Hat die Amerikanerin doch schon Songs für Künstler wie Rita Ora, Cher, Backstreet Boys, Leona Lewis, Mylène Farmer oder Rihanna geschrieben, hat sie nebenbei doch immer wieder Zeit gefunden ihre eigenen Tracks zu produzieren, Genau diese gab es auch zur Freude ihrer großen globalen Fangemeinde live zu bestaunen und zu feiern.

Wenn man mit dem ersten Track direkt eine ausverkaufte Halle für sich einfängt …

dann hat sich mit „Dreamcatcher“ genau der richtige Song an der ersten Stelle der Setliste wiedergefunden. Von Anfang an nah an ihren Fans und mit viel Bewegung auf der Bühne hat sich die lockenköpfige Musikerin mit ihrer Band direkt in die Herzen der Anwesenden eingefunden.

War der Sound beim Support, dem amerikanerin Electro-Pop-Duo „POWERS“ noch leider leicht angeschlagen, umso besser war dieser dann beim Hauptact.

Ob am Mikro, an der Gitarre oder Ukulele

Laura Pergolizzi ist einfach eine Multiinstrumentalistin und zeigte so ihr ganzes Können und ihren Charme bei all ihren Songs. Das hierbei so Stücke wie „Recovery“, „The Power“ und „Lost On You“ nicht fehlen durften, hat umso mehr zur guten Stimmung beigetragen. Mit Postern, Fahnen und eben viel Freude haben sich ihre Fans vorbereitet und gefeiert.

Die Songs von „Heart To Mouth“ befanden sich überwiegend auf der Setliste wieder, viel Herz war ja auch insgesamt angesagt. Auch nach drei Zugaben wirkten die Fans der Amerikanerin immer noch nicht müde. Ganz im Gegenteil, sie hätten noch gerne mehr LP erlebt.