Now Reading
Mustafa & „When Smoke Rises“: Brücken schlagen, Herzen erwärmen

Mustafa & „When Smoke Rises“: Brücken schlagen, Herzen erwärmen

Das kanadische Ausnahmetalent entfaltet sein Können und Storytelling auf seinem Debütalbum in vollster Pracht.

Seine Geschichte ist eine beindruckende – würde sie in einem Film passieren, würden Wörter wie „realitätsfern“ und „unrealistisch“ fallen. Doch Mustafa ist ein ganz reales Beispiel dafür, dass Schubladendenken zu nichts führt. Aufgewachsen in Regent Park, einem Vorort von Toronto, bestimmen Kriminalität und Gang-Wars die Kindheit und Jugend von Mustafa. Statt sich den vorherrschenden Strukturen hinzugeben, beginnt er schon früh, Erlebtes und Gefühltes in Worte zu fassen, sie als Gedichte und Songlyrics zu verpacken. Mit 18 macht er zum ersten Mal auf sich als Spoken Word Artist aufmerksam, erlangt durch YouTube schnell große Bekanntheit als Mustafa The Poet.

Mit 20 wird er vom kanadischen Premierminister Justin Trudeau in den Youth Advisory Council berufen, berät die Politik zu Themen der Jugendarbeit. Er könnte hier Karriere machen, doch seine Leidenschaft bleibt die Kunst. In den kommenden Jahren schreibt er an einigen der größten Songs und Alben mit (darunter Camila Cabellos Debütalbum, „Sucker“ von den Jonas Brothers und die Shawn Mendes x Justin Bieber-Kollabo „Monster„).

Im letzten Jahr veröffentlicht er schließlich seine Debütsingle „Stay Alive„. Ein emotionaler, zurückgenommener Folksong, der sich ganz auf die Worte von Mustafa konzentriert. Es ist eine Bitte, ein sanftes Flehen an die Jugend, sich nicht der Kriminalität hinzugeben. Die Kopfnoten gehen direkt unter die Haut: „All of these tribes, and all of these street signs / None of them will be yours or mine /  But I’ll be your empire / Just stay alive, stay alive, stay alive

Mustafa berührt mit seinen Worten und seiner Stimme auf eine besondere Art und Weise. Weder geschönt noch aufgebauscht verarbeitet er seine Erlebnisse, von Verlusten und Schmerz, aber auch von Hoffnung. Darunter liegt ein sanfter, ausgereifter Folksound, der dem Genre zu Gute kommt. Wahrlich ist er ein Poet, macht seinem Künstlernamen alle Ehre und eröffnet damit vielleicht sogar einen ganz neuen Weg für zukünftige Talente, divers und vielschichtig.

When Smoke Rises“ bringt auf nur acht Tracks so viel Emotion rüber, dass man sich in das offene Herz des Künstlers fallen lassen mag. Unter anderem produziert von Musikwegweisern wie Jamie xx und Frank Dukes, ist die Platte so rund, dass man keine Ecken findet, an denen man sich stoßen könnte.

See Also


Hinzu gesellen sich mit James Blake und Sampha zwei zusätzliche, mit Emotionen nur so überkochende Stimmen. Ersterer versteckt im letzten Song „Come Back„, Sampha als einzig genanntes Feature auf „Capo„. Und wie jedes Sampha-Feature liegt diese besondere Spannung in der Luft, wenn der Song sich entfaltet.

Mustafas wahnsinniges Talent wird mit „When Smoke Rises“ ganz real und greifbar. Er öffnet hier gleichermaßen Genre und der eigenen Backgroundstory gemeinsame Türen, die bisher so oft verschlossen blieben. Oder nie die nötige Aufmerksamkeit bekommen hatten, um in unseren Bubbles stattzufinden.

Doch Brücken schlagen, das konnte Mustafa schon immer gut. Aus Unmöglichkeiten echte Realitäten schaffen. Und ohne Umschweife berühren, Gedanken hinterlassen, Herzen erwärmen.

Scroll To Top
Translate »