Now Reading
Neu auf dem Videomarkt #151

Neu auf dem Videomarkt #151


Der erste Videomarkt der neuen Dekade ist da. Und was sollen wir sagen: 2020 startet starbesetzt und stark! Welche cineastischen Perlen ihr diese Woche nicht vergessen dürft, könnt ihr im Folgenden nachschauen.


SUMMER WALKER FT. USHER

2019 war wohl das bisher aufregendste Jahr in der Karriere von Summer Walker: Ihr Debütalbum „Over It“ schoss im Oktober direkt auf Platz 2 der amerikanischen Charts und brach in den USA in der Release-Woche den Rekord als meistgestreamtes Album einer R&B-Künstlerin. In London spielte die Durchstarterin gleich drei komplett ausverkaufte Shows – ihre bisher einzigen Konzerte in Europa.

Doch auf 2020 geht es bei der 23-Jährigen spannend weiter: Für ihren Albumtrack „Come Thru“ hat sich Summer Walker mit niemand Geringerem als R&B-Legende Usher zusammengetan. Jetzt haben die beiden auch das gemeinsame Musikvideo zum Song veröffentlicht.


Presse: Universal Music


THE GROWLERS

Die selbsternannte „biggest band you’ve never heard of“ lässt mal wieder von sich hören: Pünktlich zum Auftakt ihrer Welttournee in Australien haben The Growlers ein Video zu „Try Hard Fool“ vorgelegt – einem der Fan-Favoriten ihres im Oktober erschienenen Albums „Natural Affair“.

„Try Hard Fool“ ist vollgepackt mit beschwipsten Keyboards, halluzinogenen Gitarrenfiguren und vor allem offenherzig selbstironischen Texten, die in der Summe eine Ballade ergeben, mit der sich die Lo-Fi-Indie-Ikonen The Growlers als das outen, was sie mittlerweile unbestreitbar sind: Reifer, entspannter und abgeklärter.

Im Video zu „Try Hard Fool“ begibt sich die Band passend zum Albumtitel „Natural Affair“ in die unberührte Wildnis – und entdeckt dabei unter anderem mit kindlicher Improvisationsfreude Stöcke als imaginären Ersatz für Gitarren und Mikrophone.


Presse: Community Promotion


HALSEY

Nur noch ein Woche bis Halsey ihr neues Album „Manic“ veröffentlicht! Um die Wartezeit bis dahin noch ein wenig zu verkürzen, hat die Multi-Platin-Künstlerin heute den neuen Song „You Should Be Sad” und das dazugehörige Musikvideo veröffentlicht. Und der Clip zum Song hat es in sich: Inspiriert wurde das Video nämlich von einigen absoluten Ikonen der gegenwärtigen Musik, wie Halsey selbst auf Twitter berichtet:

“Xtina, Gaga, Carrie (Underwood), and of course Shania, this was one loaded with nods to badass idols of mine.”

Alle Referenzen aus Halseys neuem Video findet ihr in diesem Twitter-Post, den aufmerksame Fans direkt nach Release von „You Should Be Sad“ erstellt haben. Entstanden ist der Clip unter der Regie vom preisgekrönten Regisseur Colin Tilley, der unter anderem auch schon Musikvideos für Kendrick Lamar und DJ Khaled gedreht hat.


Presse: Universal Music


KOJ

Das Indie Trio KOJ aus Münster veröffentlicht heute die neue Single „Jenny“ (inkl. Live Session Video) via Long Branch Records. Es ist die zweite Single aus ihrem neuen Album „Home“, das im Frühjahr diesen Jahres erscheinen wird.

Im Mai geht’s für die Band auf Releasetour durch Deutschland!


Presse: Nordic By Nature


ANTILOPEN GANG

Das vermutlich kostengünstigste Musikvideo des Tages kommt von der Antilopen Gang. Für das Video zum neuen Song „Der Ruf ist ruiniert“ kaufte die Gang zwar kostspieliges Equipment, hat aber zum Glück den Kassenzettel aufbewahrt.

Das neue Album „Abbruch Abbruch“ erscheint am 24. Januar 2020. Kurz darauf geht es auf große Tournee.


Presse: Check Your Head


PEACHY

Immer der Leidenschaft nach, auf die eigene Stärke vertrauen und sich nicht reinreden lassen: In diese und keine andere Richtung geht es auf Peachys Debüt-Single »Sans Souci«, die am 10. Januar 2020 auf PantaSounds erschienen ist. Selbstbewusst, voller positiver Energie und vor allem ultracatchy, bringt der Popsong alles mit, was ein Hit haben muss – und liefert zugleich eine inspirierende Mutmach- und Nachmach-Story im Tanzflächenformat.

Peachy könnte es kaum so überzeugend singen, hätte sie es nicht selbst vorgemacht: Die junge Künstlerin wusste schon immer, was sie will – und nach dem Durchbruch als Beauty-Vloggerin wird mit ihrem Leben als Musikerin jetzt der nächste große Traum Realität.

»Sans Souci« liefert den Soundtrack dazu: Mit einer Extraportion Coolness und dem perfekten Groove im Blut switcht Peachy von Deutsch auf Französisch und wieder zurück, lässt schlechtes Karma links liegen und nimmt Kurs auf ihr Glück: »Ich brauch’ keinen Plan B / GPS deaktiviert / Denn ich weiß, wo’s langgeht!«.


Presse: ADD ON MUSIC


CIRCA WAVES

Die Band Circa Waves sorgt erneut für einen weiteren Ohrwurm: Mit “Move To Francisco” teilen sie kurz vor ihrer digitalen Album-Veröffentlichung von ”Happy” einen weiteren Gute-Laune-Song.

Die Liverpooler Indie-Band veröffentlicht ihr viertes Album “Sad Happy” am 13. März 2020 via Prolifica. “Sad Happy” ist ein thematisch getrenntes Doppelalbum. “Happy” erscheint diesen Freitag, den 10. Januar, digital. Der gemeinsame physische Release am 13. März.


Presse: [PIAS] Germany


MIST

Einer der erfolgreichsten UK-Rapper legt 2020 direkt wieder so richtig los! MIST veröffentlicht seine neue Single „Savage“ über Sickmade / Warner Records.

„Savage“ ist sein erstes Release nach dem Mega-Hit und Gold-Single „So High“ (ft. Fredo). Leichte Dancehall-Einflüsse, sowie ein sehr energetischer und kraftvoller Beat machen es dem Rapper aus Birmingham leicht, mit „Savage“ einen sehr starken Urban-Track zu kreieren.

See Also

Das hochwertige Video zum Song wurde von KC Locke gedreht und zeigt MISTS Hang zum schnellen Leben: mit Quads, Motorrädern und schnellen Sportautos sieht man den Rapper und seine Crew über den Asphalt brettern. Der dunkle Vibe des Songs unterstreicht die Atmosphäre des Videos in einer sehr stimmigen Art und Weise.


Presse: Warner Music Group Germany


J BALVIN

Nachdem J Balvin 2019 mit über 10 Milliarden YouTube-Views in einem Jahr, einer Grammy Nominierung und Platz 1 der Billboard Hot Latin Charts abschließen konnte, geht es direkt rasant weiter: Heute hat der lateinamerikanische Superstar seinen neuen Song „Morado“ und das dazugehörige Musikvideo veröffentlicht.

„Morado“ (zu Deutsch „Lila“) ist der zweite Song in J Balvins “Seeing Music In Colors”-Reihe, die er im vergangenen Jahr mit „Blanco“ (zu Deutsch „Weiß“) und dem dazu passenden Musikvideo gestartet hat.

Dem Songtitel entsprechend ist lila natürlich die dominierende Farbe im Video, das unter der Regie von Collin Tilley (u.a. auch Kendrick Lamar, Halsey, DJ Khaled) entstanden ist.


Presse: Universal Music


OXY MUSIC

Wenn eine Band so etwas wie einen Konsens-Song, also einen Song, den alle Mitglieder zu ihren Lieblingssongs zählen, hat, dann spricht vieles dafür, diesen zu covern. Genau so verhält es sich mit Oxy Music und „Mad World“, dem wunderbar melancholischen Hit von Tears for Fears.

Also machten sie sich Torsun und Sina mit Samthandschuhen daran, die Stimmung des Tracks einzufangen und ihn im bandtypischen Sound neu einzuspielen. Herausgekommen ist eine Mischung aus Trap und Indie, die perfekt zum zart lethargischen Gesang von Sina Synapse passt.

Dieser Song ist nicht nur eine Coverversion, er ist eine Liebeserklärung.


Presse: Audiolith International


TENSIDE

TENSIDE veröffentlichen heute den zweiten Track aus dem kommenden Album „Glamour& Gloom“.

Daniel Kuhlemann, Sänger und Gitarrist der Band, sagt über den Song „Cannibals“: „Die Welt brennt! Von Nationen, die ständig am Rande eines Krieges stehen, über die anhaltenden globalen Finanzkrisen, die globale Erwärmung bis hin zu Naturkatastrophen und jüngst den Feuern, die in Australien toben. Es ist an der Zeit, dass die Menschen sich mehr denn je umeinander kümmern. Es ist Zeit für eine Veränderung.


Presse: Another Dimension


Scroll To Top