Now Reading
Neu auf dem Videomarkt #157

Neu auf dem Videomarkt #157


Kaum hat man das Glas Sekt an Neujahr ausgetrunken ist bereits März. So kommt es zumindestens uns vor. Und genauso schnell wie das Jahr voranschreitet, kommt neue Musik auf den Markt. Fast täglich erreichen uns Meldungen über brandneue Songs und die dazugehörigen Videos. Natürlich wollen wir die hotteten Records mit euch teilen und präsentieren daher heute Ausgabe 157 unseres Videomarktes.


LEA

LEA befindet sich gerade in Südafrika für die Dreharbeiten für SING MEINEN SONG und meldet sich gleichzeitig heute mit ihrem neuen Song TREPPENHAUS bei uns! „Treppenhaus“ ist die erste Singleauskopplung aus LEAs drittem Album.

Mit der gleichnamigen Platte schafft sie es, die luftig-leichte Soundwelt ihres zweiten Albums zu transportieren und wieder mit melancholischen, tiefen und immer sehr persönlichen Texten zu kombinieren. Der Song „Treppenhaus“ beschreibt die Beziehung zu einem Menschen, von dem man einfach nicht loskommt, obwohl man weiß, dass er einem nicht guttut.
LEAs Treppenhaus steht für das „Dazwischen-Gefühl“ zum Ende einer Beziehung.

Es ist kalt, irgendwie anonym, in Berlin oft dreckig und trotzdem hat es etwas unfassbar Persönliches. Hinter jeder verschlossenen Tür wartet ein Leben mit Familien, Freunden, Problemen, Freude und Glück. LEAs Musik steckt voller Leben – mal luftig-leicht, mal melancholisch und traurig, aber immer ganz klar LEA.

14.11.2020, Köln – Palladium | 15.11.2020 | Dortmund – Warsteiner Music Hall | 16.11.2020, Leipzig – Arena | 18.11.2020, Hamburg – Sporthalle | 19.11.2020, Berlin – Max-Schmeling-Halle | 20.11.2020, Stuttgart – Porsche Arena | 22.11.2020, Frankfurt – Jahrhunderthalle | 24.11.2020, Bremen – Pier 2 | 25.11.2020, Hannover – Swiss Life Hall | 26.11.2020, München – Zenith

Presse: Sony Music Entertainment Germany GmbH


Bazzi

Multi-Platin-Sänger und Songwriter Bazzi veröffentlichte 2018 sein Debütalbum COSMIC, das durchschlagenden internationalen Erfolg einbrachte und international mehrfach Platin-veredelt ist, angeführt von der internationalen Smash-Single „Mine“, die allein in den USA 4-faches Platin hat (Gold in Deutschland). 2019 performte Bazzi sowohl beim Coachella als auch beim Lollapalooza auf der Hauptbühne.

Nun hat Bazzi seine neue Single „Young & Alive“ veröffentlicht, zugleich der erste Track eines kommenden Projektes des Multi-Platin-Sängers und Songwriters. Die Single wurde von Bazzi geschrieben, außerdem produzierte er gemeinsam mit seinem gestandenen Kreativpartner Kevin White von Rice N’ Peas. „Young & Alive“ ist Bazzis erste neue Musik seit seinem Mixtape SOUL SEARCHING im August 2019.

Bazzi sagt über die Single: „’Young & Alive’ bin im Grunde ich, der zu seinen Ursprüngen zurückgeht und die Jugend in sich wiederentdecken will. Interessanterweise hat der Song eine solch strahlende, vor Leben sprühende Energie, dabei fühlte ich mich gar nicht so, als ich ihn machte. Zu dem Zeitpunkt war ich in einer dunkleren Stimmung und während ich daran arbeitete, war es fast so, als würde ich mich dem wieder öffnen und zurück zu diesem puren, kindlichen Zustand gehen, dem wir alle nachjagen. Und genau da war die Magie, das Im-Hier-und-jetzt-Sein. Auf ‚Young & Alive’ versuche ich, dieses Gefühl einzufangen und den Leuten zu vermitteln, damit wir es teilen und uns daran wärmen können. Ich hoffe, die Welt hat ihren Spaß damit.

Presse: Warner Music Group Germany Holding GmbH


Demi Lovato

Mit einer Gänsehaut-Performance bei den Grammy Awards meldete sich Demi Lovato zurück auf der großen Bühne. Die stimmgewaltige Sängerin hat die schweren Zeiten hinter sich gelassen und veröffentlicht heute ihre neue Single „I Love Me“ mitsamt Video. Demi ist wieder da, stärker als je zuvor.

„I Love Me“ wurde von Lovato, Sean Douglas, Keith Sorrells, Alex Niceforo, Jennifer Devilveo, Rose Nicholson und Warren Felder geschrieben und sendet eine Botschaft von Selbstliebe und sich in seiner eigenen Haut Wohlfühlen – unabhängig von der Vergangenheit und der Gegenwart. Nachdem der Chor darüber nachdenkt: “I wonder when I love me is enough,”, kommen die Lyrics zu der sachlichen Erkenntnis: “But I’m a ten out of ten, even when I forget.”

Das Video unter der Regie von Hannah Lux Davis (Ariana Grande, Drake, Nicki Minaj) bringt die aufbauende Botschaft der Lyrics zum Leben und beginnt mit einem Kampf zwischen Alter Egos.. Wer genau hinsieht, entdeckt die Hinweise im Video zu ihrer eigenen Vergangenheit. Demi überwindet sie, wobei sie die Vergangenheit hinter sich lässt und in eine farbenfrohe Welt eintaucht.

Presse: Marketing Labs a division of Universal Music GmbH


Mika Setzer

Es gehört zweifellos zu den schwierigsten Übungen im Leben, sich trotz eigenem Herzweh über das Liebesglück eines Ex-Partners zu freuen. Ein Schritt, der manch einem sogar ein ganzes Leben verwehrt bleibt.

Mit „Happy For Ya“ gibt uns Mika Setzer nun einen Song an die Hand, der die schmerzhafte Widersprüchlichkeit und emotionale Zerrissenheit dieses an Unerträglichkeit kaum zu übertreffenden Zustandes auf vortreffliche Weise beschreibt. „‘Happy For Ya‘ ist ein Song, in dem es um die Zeit nach einer gescheiterten Beziehung geht, in der einer der beiden schon einen neuen Partner gefunden hat“, erklärt der 21-jährige Sänger und Songwriter.

„Mir selbst ist genau das passiert: nach der Trennung von meiner ersten Freundin ging es mir gar nicht gut. Als ich mich langsam mit dem Gedanken angefreundet hatte, fand ich dann heraus, dass sie einen Neuen hat. Das tat dann natürlich noch mal richtig weh, obwohl ich mich gleichzeitig auch irgendwie für sie gefreut habe, da wir uns immer gut verstanden haben und sie ein tolles Mädchen ist. Trotzdem war es für mich sehr schwierig das Gefühl einzuordnen und es verursachte einen inneren Konflikt. Um meine Gefühle zu ordnen und als eine Art ‚Eigentherapie‘ habe ich versucht, die Story in Worte und Melodien zu fassen.

‚Happy For Ya‘ ist auf der einen Seite ein unglaublich schöner und positiver Song, auf der anderen Seite macht er mich auch immer wieder nachdenklich und katapultiert mich in die damalige Situation und die damit verbundenen Gefühle zurück. Trotzdem ist und bleibt er einer meiner absoluten Favorites.“

Presse: Promotion-Werft Ammann und Düßler GbR


Kristian Kostov

Im asiatischen Raum schon vom Newcomer zu einem der meist gestreamten Künstler katapultiert, erobert Kristian Kostov mit seiner neuen Single „Honest“ jetzt auch den Rest der Welt. Mit frischem Popsound, starken visuellen Welten und einer ganz besonders eleganten Androgynität verzaubert er neue und alte Fans zugleich. Ein Name und ein Gesicht, das es sich zu merken lohnt.

Auf der Suche nach einer Verbindung seiner beiden Leidenschaften Fotografie und Musik scheint der junge Künstler einen perfekte Balance gefunden zu haben. Auf diesem Weg ist sein neuer Track „Honest“ entstanden, der nun veröffentlicht wird. Kristian Kostov kombiniert die visuelle und akustische Erzählung und hat seine eigene Art gefunden, Erfahrungen auszutauschen, die jedem Menschen bekannt sind  —  ein Motto, das er mit seiner Kunst ständig verfolgt: „Ich möchte, dass die Menschen fühlen, wenn sie meine Musik hören:„ Ja, Ich hatte das “. Derzeit spreche ich gerne über Dinge, die wir alle kennen und verstehen. So beginnt für mich ein Dialog.

Presse: Marketing Labs a division of Universal Music GmbH


Alec Benjamin

Alec Benjamin hat einen weiteren Song seines kommenden Debütalbums veröffentlicht. „The Book of You & I“ ist ein wunderschöner und zutiefst melancholischer Track, in dem der Singer-Songwriter von einer Liebe singt, die viel zu abrupt endete: „I felt her growing distant / I knew her love was shifting“, merkte er zwar, dass mit seiner Partnerin eine Veränderung passierte. Doch dann war plötzlich alles vorbei und Alec stellt sich bis heute die quälende Frage nach dem Warum: „You never gave a reason / I’ll forever wonder why / We never got to finish the book of you & I“.

Im begleitenden Musikvideo erinnert Alec Benjamin sich an unterschiedlichen Orten an seine große Liebe: kuschelnd auf dem Rücksitz eines Autos, eng umschlungen auf einer grünen Wiese liegend, Hand in Hand spazierend. In den Einstellungen werden jeweils die Vorher- und Nachher-Momente gezeigt: in einer Einstellung ist Alec noch glücklich verliebt mit seiner Freundin zu sehen, in der nächsten sieht man ihn dann allein an den Orten, mit denen er so viele Erinnerungen verbindet.

See Also

„The Book of You & I“ ist nach „Oh My God“, „Demons“, „Mind Is A Prison“, „Must Have Been The Wind“ und „Jesus in L.A.“ der nächste Vorbote vom kommendem Debütalbum „These Two Windows“ des 25-Jährigen, der 2018 sein Debüt-Mixtape „Narrated For You“ veröffentlichte, mit dem darauf enthaltenen Song „Let Me Down Slowly“ seinen internationalen Durchbruch erlebte (Gold in Deutschland) und vom TIME Magazin als „Storyteller der neuen Generation“ gefeiert wird. In seinen Songs erzählt er tiefgründige Geschichten, die von akustischen Gitarrenklängen und einer weichen Popproduktion getragen werden. International blickt Benjamin bereits auf über 20x Platin-Status, mehr als 1,2 Milliarden weltweite Streams und über 320 Mio. YouTube Views.

Presse: Warner Music Group Germany Holding GmbH


Víkingur Ólafsson

Es geht um stille Leidenschaft in diesem Video«, sagt Víkingur Ólafsson über den Film, den er gemeinsam mit Magnús Leifsson produziert hat. „The Arts and the Hours“ erscheint anlässlich der gleichnamigen Single, die der isländische Pianist eigens für sein Album „Debussy · Rameau“ arrangierte. »Die Musik ist meine neue Transkription aus Rameaus letzter Oper Les Boréades. Hauptschauplatz ist Gljúfrasteinn, das Haus von Islands bedeutendstem Schriftsteller, dem Nobelpreisträger Halldór Laxness (1902-1998). Die Musik hat etwas Zeitloses. Sie entspricht dem Geist dieses herrlichen Hauses.

Ólafsson und Leifsson trafen sich für das Projekt zwischen Weihnachten und Neujahr 2019. Sie wollten eine Richtung abstecken für ihr Video. »Wir sprachen darüber, dass es zu Titel und Konzept passen würde, wenn wir etwas über einen Menschen erzählten, der noch im hohen Alter seine Kunst oder sein Handwerk perfektioniert«, erklärt Magnús. »Im Laufe unseres Gesprächs kamen wir auf Menschen, die leidenschaftlich sammeln, die ihr ganzes Leben hindurch bestimmte Dinge zusammentragen und archivieren und sich zu Hause um ihre Sammlung kümmern.

Es ist oft wirklich faszinierend, wie Menschen ihr Herz an irgendwelche Dinge hängen, welche Sorgfalt und Feinheit in solchen Sammlungen steckt, wie viel Zeit investiert wird ins Sammeln oder ins Zusammenstellen der Dinge, um sie zu zeigen, oft in der Garage oder im Keller. So entstand die Idee, dass wir zu Víkingurs Musik diese drei Episoden filmen würden. Sie sind so etwas wie ein kurzer Blick in das Leben dieser Sammler und ihre Sammlungen.«

Presse: Promotion-Werft Ammann und Düßler GbR


UPSAHL

Mit der oh-hoppla-ich-habe-mich-in-meinen-besten-schwulen-Freund-verliebt-Nummer „The Other Team“ sorgte US-Indiepop-Sensation Upsahl Ende 2018 erstmals international für Aufsehen – nun hat die junge Sängerin und Songwriterin mit „Drugs“ einen Hit mit ähnlich Aufmerksamkeits-starkem Inhalt am Start. Der Song verzeichnet nicht nur acht Millionen Spotify-Streams, sondern entwickelt sich aktuell auch bei TikTok zum Renner. Nun liegt der Track mit der unverblümten Hookline „I just came here to the party for the drugs”, den Taylor Upsahl zusammen mit Pete Nappi (Kesha, Santigold, Meghan Trainor, The Chainsmokers) schrieb, in Remixen featuring Chloe Lilac und Christian French vor. Letzteren begleitet Upsahl derzeit auf seiner US-Tour.

Upsahl entstammt einer musikalischen Familie und begann im Alter von fünf Jahren, Gitarre und Klavier zu spielen. „Mein Vater war mit Bands auf Tour, lange bevor ich geboren wurde“, sagt sie. „Ich hatte also das große Glück, bereits in meiner Kindheit einen Bandraum im Haus zu haben. Der Zugang zu Instrumenten und ein gründliches Verständnis für Musik erlaubten es mir, bereits mit dreizehn meine eigenen Songs zu schreiben“. Bereist mit vierzehn veröffentlichte Upsahl eine selbstbetitelte EP mit Songs, die sie selbst geschrieben hatte und die in der Musikszene von Phoenix große Beachtung fand. An der Arizona School for the Arts erhielt sie eine klassische Ausbildung an Klavier, Gitarre und Chorgesang.

Upsahls Einflüsse reichen von The Shins, Spoon, Lorde bis hin zu Beyoncé. Sie hat die Fähigkeiten, Songs zu schreiben, die deine Psyche erreichen und dich dazu bringen, deine tiefsten Gefühlswelten zu ergründen. „Ich mag es, kraftvolle und komplexe Texte zu schreiben, die für eine Vielzahl von Menschen in einer Vielzahl von Situationen relevant sind“, erklärt sie. „Ich schreibe besonders gern über Beziehungen, Freundschaften, Politik und wichtige kulturelle Themen.“ Zu Beginn des Jahres 2018 zog Upsahl nach Los Angeles, wo sie seitdem mit einer großen Schar an Songwritern und Produzenten an Musik arbeitet. Auf dem kommenden Dua Lipa-Album wird sie mit einen Feature (auf dem Song „Good In Bed“) vertreten sein.

Presse: WE SHARE A LOT


Scroll To Top