Now Reading
Neu auf dem Videomarkt #168

Neu auf dem Videomarkt #168

Und täglich grüßt das Murmeltier…? Die Zeit der Selbstisolation hat schon ein wenig von der Truman Show, oder? Im berühmten Spielfilm der 90er Jahre, ist der Protagonist „Truman Burbank“ der Hauptdarsteller einer Serie, ohne es überhaupt zu wissen. So oder so ähnlich fühlt es sich für viele von uns aktuell auch an. Wie ein schlechter Film, oder diese eine Serie von der alle sprechen, die aber eigentlich doch gar nicht so gut ist. Dann doch lieber eine große Portion neuer Musik! Schnallt euch an, macht euch Popcorn und genießt die Hauptdarsteller*innen der aktuellen Youtube-Blockbuster


Hayden James ft. Icona Pop

Hayden James „Something About You“ wird den meisten vermutlich noch aus der Microsoft Werbung bekannt sein. Zusammen mit dem Duo Icona Pop, deren Track „I Love It” schon 2013 für zahlreiche Ohrwürmer sorgte, veröffentlicht er die neue Single „Right Time“. Mit dieser energischen, elektronischen Single, gibt Hayden James den ersten Vorgeschmack auf seine neue Musik.

2019 war für Hayden James ein absolutes Erfolgsjahr: sein Debütalbum „Between Us“ war super erfolgreich. Er bekam zusätzlich eine ARIA-Nominierung als bester männlicher Künstler. Nun kehrt der Songwriter und Produzent mit einem energiegeladenen Ausbruch von Elektro-Pop zurück und liefert uns allen, gerade in diesen schwierigen Zeiten, Musik, die nur so vor positiver Energie sprüht. Kombiniert mit Icona Pops ansteckendem Stil transportiert der Track gute Vibes und eine positive Erinnerung an ein Leben jenseits der Isolation.

Die Single erscheint zusammen mit dem Musikvideo. Zusehen sind dort Caroline Hjelt und Aino Jawo von Icona Pop, wie sie eine Party zu Hause feiern, von Raum zu Raum springen und ihn mit positiver Energie füllen. Hayden selbst sagt über die Single:

„Es fühlt sich gut an, diesen energiegeladenen und positiven Song zu veröffentlichen, besonders in diesen verrückten Zeiten. Ich hatte so viel Spaß bei der Arbeit mit Icona Pop, und das Video, das wir gedreht haben, fängt die Energie der Mädels in dem Song so gut ein. Es ist einer meiner Lieblingssongs!“

Presse: Marketing Labs a division of Universal Music GmbH


L’aupaire

Nachdem L’aupaire im Sommer 2019 sein Album „Reframing“ veröffentlicht hat, meldete er sich mit einer neuen Single zurück: heute erscheint dazu das Video von „Flamenco“, eine Kooperation mit Shootingstar BOKEH…

L’aupaire präsentiert mit “Flamenco” eine romantische Ballade, entstanden während des Lockdowns, die uns nach für eine Nach ins verregnete Barcelona entführt. Die erste große Liebe, der erste Kuss, dieser Rausch und schließlich auch das Gefühl von Liebeskummer und Verlust — all das verwandelt L’aupaire in einen wunderschönes Lovesong.

Flamenco ist die erste große Liebe, der erste Kuss, die erste große Sehnsucht, der erste große Rausch. Aber auch der erste Schmerz und der erste große Verlust. Die erste große Dunkelheit. Was bleibt sind Erinnerungen, Gefühle, Emotionen – die mit den Jahren immer mehr verblassen und sich nur ab und an zeigen – aus dem Nebel der Vergangenheit durchschimmern. „Mit dir in der Nacht im Regen in Barcelona“ – Flamenco: ein Song mitten ins Herz. L’aupaire in 2020.

Presse: Marketing Labs a division of Universal Music GmbH


JP Saxe & Julia Michaels

Der in Toronto geborene, gefeierte Sänger und Songschreiber JP Saxe und die für den GRAMMY® nominierte Künstlerin Julia Michaels haben heute ein neues Video ihres herzzerreißenden Duettes „If The World Was Ending“ veröffentlicht, um die internationale medizinische Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Frontières (MSF) bei ihrer globalen Reaktion auf COVID-19 zu unterstützen.

Ärzte ohne Grenzen kümmert sich um Patienten, die an COVID-19 leiden, bietet Gesundheitserziehung und Unterstützung im Bereich der psychischen Gesundheit sowie Schulungen für lebenswichtige Maßnahmen zur Infektionskontrolle in Gesundheitseinrichtungen auf der ganzen Welt an. JP, Julia und Sony Music Entertainment werden alle Erlöse aus dem Video an Ärzte ohne Grenzen spenden.

Das Video zeigt die GRAMMY®-Preisträgerin Alessia Cara, die zweifache GRAMMY®-Preisträgerin H.E.R., den vierfachen GRAMMY®-Preisträger Keith Urban, den vierfachen GRAMMY®-Preisträger Sam Smith und mehr. Das Video zeigt auch den fünffachen GRAMMY®-Preisträger und Produzenten von „If The World Was Ending“, FINNEAS.

Der Song wurde ursprünglich von JP und Julia nach den verheerenden Erdbeben in Los Angeles im vergangenen Juli geschrieben. Im Zuge der aktuellen globalen Pandemie wurde die kraftvolle und relevante Botschaft des Songs von Künstlern und ihren Fans auf der ganzen Welt aufgenommen.

Presse: Promotion-Werft Ammann und Düßler GbR


Lions Head

I like the way you talk, some things don’t need translating. Ist einfach so. Punkt. Mit diesen eingängigen Zeilen meldet sich Lions Head endlich wieder zurück und veröffentlicht am 01.05.2020 seine neue Single „The Way U Talk“.

Nach seinen TV-Ausflügen als Juror bei Sky’s X-Factor im Jahr 2018 und als Sidos Vocalcoach bei The Voice of Germany 2019, ist es jetzt für den quirligen Lions Head an der Zeit, sich wieder musikalisch zu Wort zu melden.

2014 kam der gebürtige US-Amerikaner Ignacio Marshall Uriarte alias Lions Head nach Deutschland. Er entschied sich, hier zu leben und veröffentlichte 2015 seine erste Single „Begging“. 2016 folgten die Tracks „When I Wake up und See You“, kurz darauf erschien das Debüt-Album „LNZHD“. Im Jahr 2017 kamen dann die Singles „True Love“ und „Golden“, sowie 2018 „So Mean“.

Lions Head-Songs von sind wie Schnappschüsse und Momentaufnahmen, in denen die großen Themen des Lebens in kleine, smarte Anekdoten musikalisch verpackt werden.

Presse: Promotion-Werft Ammann und Düßler GbR


CHVRCHES

Es sind schon seltsame Zeiten – und doch bringen sie auch jede Menge kreativen Output, über den sich jetzt auch die Fans von CHVRCHES freuen dürfen: heute erscheint ihre neue Version des 2018er Songs „Forever“ aus dem Album „Love Is Dead“, der nun „Forever (Separate But Together)“ heißt und während des Lockdowns aufgenommen wurde.

Das Video dazu wurde Anfang dieses Monats aufgenommen, Lauren sagt dazu: “wanted to find something fun to do with the song when we couldn’t all be in the same place, so
Iain and Martin came up with the idea to record a stripped back, reinterpreted version.”

Das Glasgower Trio Chvrches existiert gerade mal seit Oktober 2011 und zog gleich mit ihrem ersten fertig produzierten Track „Lies“ die Aufmerksamkeit englischer Blogs und Medien auf sich. Und nicht nur in England brodelt es gewaltig um die Band.

Presse: Marketing Labs a division of Universal Music GmbH


Destiny Rogers

In nur wenigen Jahren hat es Destiny Rogers geschafft die Aufmerksamkeit so auf sich zu ziehen, wie es sich viele Künstler*innen nur wünschen können – und ihr nächstes Kapitel ist nicht weniger beeindruckend. Great Escape wird ihre nächste EP heißen, und ist das Follow-up ihrer EP Tomboy letzten Jahres.

Destinys kommende EP Great Escape ist eine sehr persönliche und immersive Arbeit, die dem Publikum einen größeren Einblick in Rogers Leben gewährt als jemals zuvor. „This EP tells the story of how I got here,“ erklärt sie „I fought and fought to get here, and this is what happened—and now I’m living my dream.“

An der ersten Single “Kickin’ Pushin” wird bereits seit dem Sommer 2018 gearbeitet – ein Stück von sommerlichen Eskapismus, der gleichzeitig eine wichtige Botschaft für jeden ist, der selbst mit Höhen und Tiefen des Lebens zu kämpfen hat. „It’s a skateboard reference—literally just kickin‘ your way through life and trying to find a getaway,“ erklärt sie. „It’s motivational, and skateboarding is another outlet for my life. I can skate when I’m stressed, and break through any barriers when it comes to how I’m feeling.“ „When it comes to lyrics I’m always trying to step up,“ fährt Rogers weiter fort und sendet gleichzeitig eine wichtige Botschaft an ihre Hörer jeden Alters: „When I made my first EP I was 17, and I’ve been through a lot more in the last three years. I just want to help people get through whatever they’re going through.“

Presse: WE SHARE A LOT


DAGNY

Die norwegische Sängerin DAGNY veröffentlichte am Freitag nicht nur ihre neue Single „Somebody“, sondern auch direkt das dazugehörige Musikvideo. Produziert von keinem Geringerem als Tusk (u.a. Camila Cabello). Ihr langersehntes Debütalbum wird sie in zwei Teilen veröffentlicht. Die erste Hälfte (Side A) erscheint am 22. Mai.

2015 erlangte DAGNY über Nacht internationale Anerkennung: Ihr Track „Backbeat“ kletterte in zahlreichen Ländern in die Charts und schaffte es insgesamt auf über 40 Millionen Streams. Seither hat sie sich zu einer der aufregendsten Künstlerinnen, Liveperformerinnen und Songwriterinnen Norwegens entwickelt und kann über 450 Millionen Streams, ausverkaufte Tourneen und begeisterte Kritiken für sich verbuchen, unter anderem von Nylon, Billboard, The Guardian und Harpers Bazaar – und das alles innerhalb weniger Jahre.

Presse: Marketing Labs a division of Universal Music GmbH


JOSH.

Normalerweise singt Josh. von grünen, untreuen Frauen, spaziert mit Pferden durch verwaiste Freibäder, will immer weiter reden, fängt fürs Weihnachtsfest schon mal einen Karpfen und isst Kekse dabei oder aber er verliert eine Melodie. Tut er das nicht, steht er auf Bühnen, spielt und singt sich dabei die Seele aus dem Leib. All das kann er jetzt nur mehr stark eingeschränkt oder aber gar nicht tun. Möchte man meinen. Und würde ziemlich falsch damit liegen.

Denn Josh. wäre nicht Josh., liesse er es damit gut sein. Lieber nimmt er einen neuen Song auf, ruft Fans übers Radio und Social Media dazu auf, ihn gesanglich oder mit Klatschern zu unterstützen und somit auf dem fertigen Song zu hören zu sein – und veröffentlicht ihn auch in Corona-Zeiten schnellstmöglich.

In „Wo bist Du“ singt Josh vom Alleine-Sein, von der Trennung von seiner/n Lieben aber auch vom Egoismus, den ein jeder von uns kennt und die, die einem nahe sind, einfach als gottgegeben erscheinen lassen. Nur um dann auf Tour oder in der jetzigen Krisenzeit umso deutlicher zu bemerken, wie wertvoll und wichtig diese Menschen einem sind. Und wie leer eine volle Konzerthalle oder eine Wohnung sein kann. John Lennon hat einst gesungen „You don’t know what you got / until you lose it“. Sehr weise und gut beobachtet.

Presse: WE SHARE A LOT


Nico K.I.Z & Yassin

Nico K.I.Z & Yassin gehen aus!

Erinnert ihr euch, als wir noch in Clubs gehen durften um richtig einen drauf zu machen und in nem fremden Bett aufzuwachen? Vor der Selbstisolation, den Sofakilos, als man das Leben noch in vollen Zügen genießen konnte. Damals. Ja, genau, damals als wir 16 waren. Und in den Club kamen.

Jetzt mit Mitte dreißig wird der Clubbesuch zum Abenteuer und der Türsteher zum Endgegner. Grund genug für Nico K.I.Z und Yassin einen Song darüber zu machen.

See Also

Presse: Check Your Head


Goldroger

Mit „Horcrux“ veröffentlichte Goldroger die dritte und letzte Single vor der Albumveröffentlichung von „Diskman Antishock II“ am vergangenen Freitag.

Wer vertraut ist mit den Geschichten um Harry Potter, dem dürfte der Horcrux kein fremder Begriff sein — ein Objekt, in denen ein schwarzer Magier einen Teil seiner Seele außerhalb des Körpers aufbewahrt. Dieses Objekt ist für Goldroger seine Musik.

In „Horcrux” lässt er ein Stück seiner Seele zurück, windet sich schmerzhaft um sich selbst und wickelt seine Hörerinnen und Hörer dabei mit außergewöhnlicher Eindringlichkeit in den Strudel seiner Gedanken ein.

Presse: Check Your Head


Jesse Malin

Jesse Malin hat “gerade erst“ im August 2019 mit dem von Lucinda Williams produzierten SUNSET KIDS ein ganz hervorragendes Americana – Rock – Folk Album veröffentlicht und peilt nun an mit „LUST FOR LOVE“ bereits Anfang 2021 ein neues Album nachzulegen.

Die erste Single daraus heisst BACKSTABBERS und ist ab sofort erhältlich. Weitere News unten.

Über den Song sagt Jesse: „The story is pretty much coming of age, getting out of your small town, and coming into the city searching for something new.

Presse: Starkult Promotion


Braids

Das in Montreal ansässige Indie-Trio Braids teilt jüngst die neue Single „Just Let Me“ aus ihrem kommenden Album „Shadow Offering“.

Im dazugehörigen Video gibt die Sängerin Raphaelle Standell-Preston ihr Regiedebüt gemeinsam mit Derek Branscombe. „Shadow Offering“ erscheint am 19. Juni 2020 (Achtung: neues Vö-Datum) via Secret City Records und wurde von Chris Walla (Death Cab For Cutie) produziert.

Im Song wird die Anziehung und Loslösung voneinander innerhalb einer Beziehung ergründet – die Zwischenmenschlichkeit der Partner und die unvermeidlichen Strapazen der Liebe.

Die Braids Sängerin Raphaelle beschreibt die Entstehung des Songs wie folgt: „The song was born of a desire to get through to one’s partner, to work through those feelings of complacency, stagnation, of pointless arguments; when you feel your partner, though sitting across the table from you, is further away than if they were not there at all“, erklärt die Band. „It’s a yearning to understand how a love that was once there and so clear, could slip away. It asks the universal question that so many relationships encounter along their journey – where did our love go?

Raphaelle sagt weiter: „I am grateful to have been able to explore this very question with two incredible dancers and dear friends Stephen John Quinlan, Justin De Luna, and choreographer Axelle Munezero. It was an emotional yet liberating experience – a lot of sweat, tears, and laughter went into this. I have to say, it’s one of the things I am most proud of having a part of.

LIVE: 29.11.20 – Berghain Kantine (Berlin) | 02.12.20 – Club Manufaktur (Schorndorf)

Presse: Verstärker


Lukas Graham

Um den Frühling zu feiern veröffentlichten Lukas Graham am Freitag ihre nächste Single: „Love Songs“. Der Titel könnte auf eine neue Ballade der Jungs hindeuten, ist er aber nicht: „Love Songs” ist lebhaft und ein Sommerhit für die (hoffentlich nicht leeren) Strände in den Sommermonaten.

Am 20. März kehrten Lukas Graham mit der Single „Scars“ zurück. Der Song verzeichnete 700.000 wöchentliche Streams und knapp 5 Millionen Streams nach weniger als nur einem Monat. Mal sehen, welche Wellen „Love Songs“ schlagen wird…

Lukas Graham feierten ihren internationalen Durchbruch mit der 3-fach Grammy nominierten Hitsingle „7 Years“ vom selbstbetitelten internationalen Debütalbum, das über 25 Millionen Mal verkauft wurde. Die Single „7 Years“ hat Ende 2019 über 1 Milliarde Streams auf Spotify erreicht. Dem erfolgreichen Debüt folgte im vergangenen Jahr das nächste Album der Band, „3 (The Purple Album)“ mit der Lead-Single „Love Someone“. Die Single wurde weltweit mehr als 700 Millionen Mal gestreamt.

Presse: Marketing Labs a division of Universal Music GmbH

Scroll To Top