Now Reading
Neu auf dem Videomarkt #173

Neu auf dem Videomarkt #173

Auch in dieser Woche versorgen wir euch mit den allerfrischesten Videos und zeigen euch die angesagtesten Clips. Schaut rein und entdeckt mit uns zusammen eure neuen Lieblinge! Für garantiert gute Laune.


Surf Mesa

Surf Mesa veröffentlicht das erste offizielle Video zu seinem Durchbruch-Hit “ily (i love you baby)” (feat. Emilee). Wie der Song so versprüht auch das Video Lebensfreude pur, wenn man sieht, wie Powell Aguirre (der 20jährige Producer ist das Mastermind hinter Surf Mesa), mit seinem Vintage Mustang und seinem Skateboard an der berühmten Promenade von Venice Beach in Los Angeles unterwegs ist.

Seit seiner Veröffentlichung am 26. November hat “ily (i love you baby)” weltweit mehr als 160 Millionen streams generiert. Der Song hat es auf Spotify sowohl an die Spitze der Global Viral 50 (aktuell #15) als auch die US Viral 50 Charts geschafft, auch in den Shazam Charts befindet er sich derzeit auf #13, außerdem erscheint er ständig in den Rolling Stones und Billboard Trending 25 Charts, die die Songs auflisten, die am schnellsten steigen und kann auf zahllosen Playlisten weltweit gehört werden. “ily” hat seine eigene Global Snapchat Lens – nicht schlecht für einen Künstler, der gerade erst sein musikalisches Debüt erlebt . Mehr als 760.000 Videos mit über 1 Milliarde Views wurden seitdem mit “ily” auf TikTok gemacht.

Presse: Marketing Labs a division of Universal Music GmbH


Gizmo Varillas

Als der spanische Sänger und Songwriter Gizmo Varillas im letzten Jahr die Songs für sein nunmehr drittes Album zusammenstellte und ihm den Titel „Out Of The Darkness“ (Album-VÖ: 05.06.20) gab, war von einer weltweiten Pandemie, die das gesellschaftliche Leben rund um den Globus drastisch einschränken und einen Großteil der Wirtschaft zum Erliegen bringen würde, noch nichts zu hören und zu sehen. Gizmos Gedanken und Betrachtungen zu Rückschlägen und Misserfolgen mögen zum größten Teil persönlicher Natur sein, treffen nun jedoch wider Erwarten den Nerv der Zeit.

Die Songs auf „Out Of The Darkness“ handeln größtenteils davon, wie man trotz aller Widrigkeiten im Leben Hoffnung schöpfen und diese mit Optimismus überwinden kann. Gizmo selbst bezeichnet sein Album als „eine Sammlung von Liedern über Veränderung und darüber, es auf die andere Seite zu schaffen. Im vergangenen Jahr habe ich viel über die dunklen Zeiten nachgedacht, die ich in meinem Leben bewältigt habe.“

Das überbordende „Born Again“ (Single-VÖ: 15.05.20 / Video-VÖ: 22.05.20) ist nicht nur ein herrlich optimistischer Song, sondern ist mit seinen Einflüssen von sowohl Afro-Disco als auch Funk eine der modernsten Aufnahmen – inklusive Auto-Tune light.

Presse: Promotion-Werft Ammann und Düßler GbR


renforshort

Kreativ genutzt hat renforshort die aktuelle Quarantäne-Zeit: Gestern Abend hat das Video für „bummer“ Premiere gefeiert. Den Clip hat die 17-jährige Newcomerin aus Kanada selbst in ihrem Zuhause gefilmt. Vorab war das Video exklusiv auf Nylon US zu sehen, nun ist der Clip aber auch offiziell auf YouTube online. renforshort selbst sagt zu ihrem neuen Video:

The bummer video was filmed and edited by me (I think that ones pretty obvious haha) It’s weird that I filmed this in quarantine because to me, what this song is written about is very similar to my quarantine experience. Being stuck with yourself, it’s hard to be creative and feel motivated to do anything really, but little things like making this video and having something to direct my time to that’s artistic and fun was really exciting for me.

I think I like this video so much because I could’ve filmed it on a good camera and made everything clean and like a mainstream video, however I wanted it to feel relatable, this is exactly how I used to make little videos when I was younger, on photo booth with iMovie, so simple but it was my favourite thing to do. So it’s kind of reminiscent of little Lauren which I love too!“

Presse: Marketing Labs a division of Universal Music GmbH


The Wailers

Der neue Song „One World, One Prayer“ von The Wailers ist ein kraftvolles Stück, das sich auf Einheit, Liebe, Zusammengehörigkeit und Integration jenseits kultureller Unterschiede konzentriert. Es ruft grad in diesen von Corona und Despoten bestimmten Zeiten dazu auf, „One World“ durch „One Prayer“ zu vereinen. Der Zusammenhalt untereinander war selten nötiger als er aktuell ist.

Die ikonischen und legendären „Wailers“ lassen ihre musikalische Welt mit dem internationalen Titanen „Farruko“ und dem jamaikanischen Superstar „Shaggy“ kollidieren und erschaffen mit ihren Reggae Wurzeln einem Song, der den Rhythmus Jamaikas mit den angesagten, modernen Klängen des lateinamerikanischen Urban Sounds vermischt.

Der mitreißende Groove von „One World, One Prayer“ erhielt zudem vom Produzenten und 19-fachen Grammy-Gewinner Emilio Estefan den passenden Feinschliff.

The Wailers arbeiten zudem an einem kompletten neuen Album, das noch in diesem Jahr erwartet wird !

Presse: WE SHARE A LOT


Machine Gun Kelly

Vergangenen Donnerstag ist das offizielle Video zu Machine Gun Kellys aktueller Single „Bloody Valentine“ mit Megan Fox in der Hauptrolle erschienen.

Der Clip, in dem wir die beiden in einer verdrehten Liebesbeziehung sehen, die Megan ganz eindeutig dominiert, wurde von Michael Garcia gedreht und sorgte sogleich für Gesprächsstoff, denn erst kürzlich trennte sich Megan Fox nach 16 Jahren Ehe von ihrem Mann Brian Austin.

Vor kurzem hat MGK außerdem ein Behind-The-Scenes-Video über den Aufnahmeprozess von „Bloody Valentine“ veröffentlicht, außerdem war MGK gemeinsam mit Travis Barker in der Late Late Show von James Corden zu Gast und performte dort „Bloody Valentine“. Noch in diesem Jahr soll Machine Gun Kellys neues, rocklastigeres Album „Tickets To My Downfall“ erscheinen.

Presse: Marketing Labs a division of Universal Music GmbH


Bruckner

Bruckner gehen mit ihrer Single „Weit Weg“ neue Wege. Die beiden Brüder, die sich einen Namen mit ihrem schwerelosen Gitarrenpop gemacht haben, zeigen sich nun von einer nachdenklichen und melancholischen Seite: „Es gibt Geschichten, die einem länger nachhängen als man gerne hätte. Ich habe mir diese endlich von der Seele geschrieben“, sagt Sänger Jakob. „Weit weg“ ist die dritte Single-Auskopplung vom Debutalbum „Hier“, welches am 26.06. erscheinen wird.

Bruckner sind wie eine Fahrt mit den besten Freunden im VW-Bus an die französische Atlantikküste. Der letzte Sommertag, bevor die Tage kälter werden. Zwei Jungs an der Gitarre. Und Musik, die irgendwie an Jack Johnson erinnert. Bruckner erklären zwar selber, dass sie noch nicht sicher sind „ob noch jemand Liebeshymnen braucht“, aber wenn sie so klingen wie diese Autotune-Ballade im 6/8-Takt mit Amelie-Outro, dann werden sie ganz sicher händeringend benötigt.“

Jakob und Matti Bruckner fanden fernab von klischeehafter Popmusik ihren ganz eigenen Sound. Aufgewachsen in einer musikalischen Großfamilie mit einem Musiklehrer als Vater, ist das nicht ganz abwegig.

Presse: Sony Music Entertainment Germany GmbH


Joni

Am vergangenen Wochenende ist zu Jonis wunderschöner neuer Single das passende Video erschienen. Die urbane Popballade befasst sich mit einem für Joni typisch tiefen Thema, das gerade in der heutigen Zeit so viel Gewicht haben mag, wie noch nie. Wie ist es, in dieser Welt geboren zu werden, zur heutigen Zeit? Am Ende der Mail hat auch der Künstler ein paar Worte darüber gefunden.

JONI zum Song: „Kinder in kaputten Welten“ befasst sich mit dem Gedanken, ein Kind in eine Welt zu entlassen, die irgendwie grausam scheint. Damit meine ich nicht unbedingt Ungerechtigkeit, Armut, Perversion, sondern alleine schon die Sterblichkeit in die wir geboren werden. Ich erinnere mich an Zeiten in meiner Kindheit, in der ich sehr ungern allein mit mir war, weil da ständig dieser Gedanke war, irgendwann zu sterben. Die Vorstellung „nichts“ zu sein, ist immer noch sehr beängstigend und unvorstellbar für mich. Ein weiterer Punkt im Song ist die Frage der „Selbstbestimmung“. Haben wir ein unausweichliches Schicksal, das uns durch unser Umfeld gegeben wird? Das würde Gerechtigkeit und Chancengleichheit ausschließen. Ich finde den Gedanken genau so traurig und frustrierend, wie er zu einem Großteil wahr ist. Es schwingt auch Schmerz über die Probleme unserer Welt mit und die Unfähigkeit von uns diese zu lösen. Das Video baut diese Ebene aus und schafft es, in meinen Augen, dem Song eine viel größere und aktuellere Message zu geben, als ich es mit dem Song alleine tue. Mich würde es deswegen doppelt freuen, wenn ihr den Song unterstützt. Ich weiß, wir retten damit nicht die Welt und ich bin der gefühlt 1000000ste der musikalisch darauf aufmerksam macht, aber Veränderungen beginnen ja meistens im Kleinen. Vielleicht fragt ihr euch auch manchmal, wie ihr, mit euren Talenten, etwas verbessern könnt – mir ist bis jetzt, für mich, noch nichts besseres eingefallen…

Presse: DIE MARINA


Das Moped

Am Freitag erschien mit „Erstaunlich Klar“ das Debütalbum von Das Moped. Die ursprünglich aus Bad Kreuznach stammende Band war vor Kurzem noch mit den österreichischen Kollegen von Wanda auf großer Hallentour, bevor wir alle zum Zuhausebleiben verdammt wurden. Ebenfalls präsentiert die Band das Video zum gleichnamigen Titeltrack „Erstaunlich klar“.

Auch die Tourpläne von Das Moped wurden dadurch schwer beeinträchtigt. Deshalb hat sich die Band etwas einfallen lassen: Zu jedem Song des Albums wird es eine audiovisuelle Umsetzung geben, die innerhalb der nächsten Wochen erscheinen werden.

Nach unzähligen Konzerten im letzten Jahr (darunter viele Festivals wie z.B. das Dockville, das Reeperbahn Festival, das Waves in Wien sowie einer ersten Headlinertour), waren Das Moped gerade der Special Guest auf der großen Hallentour von Wanda, die dem Osnabrücker Trio viele neue Fans in ganz Deutschland beschert hat. Die letzten drei gemeinsamen Shows wurden aber aus bekannnten Gründen verschoben.

Presse: Community Promotion

See Also


GREER

Die Alternative-Rocker GREER verkündeten am Anfang des Jahres die Zusammenarbeit mit Epitaph. Nun folgt mit „Aeroplane“ das erste musikalische Material auf dem neuen Label. Passend dazu liegt ein Musikvideo vor!

REER formierten sich im November 2018 und absolvierten ihre erste offizielle Show im legendären DIY-Club The Smell. Darauf folgten die beiden Singles „Song For Me“ und „Bittersweet“, die bereits weltweit 10 Millionen Streams erzielten.

Aufgrund der aktuellen Lage war die Band gezwungen, ihre anstehenden Live-Shows abzusagen. Stattdessen startete das Quintett eine neue YouTube-Serie unter dem Titel „Greercast“. Ein Gast war u.a. der Stranger Things-Star Finn Wolfhard.

Presse: Starkult Promotion


Haiyti

Haiyti, Deutschlands wichtigste Musikerin zwischen Straßenrap, Pop und Avantgarde veröffentlicht zuletzt mit „Paname“, einem bittersüßen Dream Pop-Song. Nun präsentiert sie uns ihre neue Single „Was hast du damit zutun“ und veröffentlicht ebenfalls das passende Video dazu.

Alle Rapper wollen irgendwo hin, es liegt in ihrem Wesen. Das Ding ist: Haiyti war schon da. Sie war Pionierin, als eine der ersten erforschte sie im Untergrund das Erbe von Memphis und Atlanta. Sie war Phänomen, wurde zum Aushängeschild eines Missverständnisses namens “Cloudrap” und katapultierte den Sound von Deutschrap in ein neues Zeitalter. Sie war Popstar, wickelte die gesamte Industrie um den Mittelfinger und holte mit Avantgarde-Sound zwischen Trap, Emo und NDW den Echo.

Von Beginn an war Haiytis Musik geprägt von zwei Polen. Sie war Straße, weil sie da herkommt, und Pop, weil sie da hingehört. Auf “Sui Sui” will Haiyti diese beiden Pole ins Extreme führen.

Presse: Community Promotion


Grafi

Der Berliner Musiker Grafi vermischt Trap, Horrorcore und (Black) Metal als sei es die natürlichste Sache der Welt. Am 15. Mai 2020 erschien sein neues Album „Ektoplasma“. Die nächste Single „Insomnia“ ist samt Musikvideo ab sofort erhältlich.

Noch atmosphärischer und härter gehe es auf „Ektoplasma“ zu. Doch die gleichzeitige Zugänglichkeit der Songs zeigt deutlich auf, dass Grafi ein klares Ziel vor Augen hat: mit seinem extravaganten und auf dem Papier erstmal unvereinbaren Genre-Mix erstmals ein größeres Publikum erreichen. Und „Ektoplasma“ bringt dafür in der Tat alle Voraussetzungen mit. Es ist ein experimentierfreudiges Werk geworden.

Voller Wut, Schmerz und Hoffnung. Innerhalb eines Stilmixes aus Trap, Rap, Horrorcore, Postrock und Metal erzählt Grafi düstere, metaphorische Geschichten voller Themen, die eine ganze junge Generation beschäftigen. Isolation, Depression, Hoffnung und Liebe. Teenage Angst nennt man das Ganze wohl landläufig. Oder Youth Angst. Derart verdichtet und atmosphärisch eindringlich berichtete zuletzt vermutlich Casper auf seinem Klassiker- und Durchbruchsalbum „XOXO“ von den Ängsten, Zwängen und Nöten einer jungen Generation.

Presse: Community Promotion


James Vincent McMorrow

In der Kategorie „Musikvideo aus der Quarantäne“ dürfte James Vincent McMorrow als Sieger aus der Corona-Krise hervorgehen. Der Sänger präsentiert das sympathische Video, das McMorrow mit seiner Tochter zu Hause zeigt.

Den Song „Headlights“ schrieb der Musiker ursprünglich für Rihanna, wollte diesen dann aber lieber selbst veröffentlichen. Ein neues Album ist in Arbeit.

Presse: Community Promotion


Scroll To Top