Now Reading
Neu auf dem Videomarkt #197

Neu auf dem Videomarkt #197

Another day another Videomarkt. Ganz im Zeichen der Social-Distancing Kultur liefern wir euch einen brandneuen Videomarkt, um euch die Zeit auf dem heimischen Sofa so angenehm wie möglich zu gestalten. Lasst euch berieseln von wunderbaren neuen Clips, exklusiv für euch zusammengestellt.

L’aupaire

L‘aupaire, der eigentlich Rob Laupert heißt, veröffentlichte im Juni diesen Jahres sein zweites Album „Reframing“, auf dem er – wie schon auf seinem Debüt – Songwriter-Pop mit Blues-, Folk-, Disco- und Soul-Einflüssen mixt. Gerade 30 und Vater geworden, verhandelt Laupert auf „Reframing“ vor allem die Zeit vor diesen einschneidenden Ereignissen und das Leben in seinen 20ern.

Als L’aupaire „Bubbles“ schrieb, konnte er nicht ahnen, wie aktuell das Thema des Songs – gemeinsam mit jemandem in der sprichwörtlichen Blase gefangen zu sein – in diesem Jahr werden würde, in dem wir zwar digital vernetzter sind, denn je, aber uns nahezu verzweifelt nach körperlichen Kontakten sehnen. Dieses Bedürfnis wird noch unterstrichen durch den 80er Jahre Disco-Vibe, mit dem der Track unterlegt ist und der wie kaum ein anderes Genre für Körperlichkeit und Nähe steht…

Jaden

Kurz nach dem Release seines Mixtapes CTV3: Cool Tape Vol.3 Ende August ist Jaden schon wieder zurück mit neuer Musik! Sein neuer Song heißt I’m Ready und kommt mit Musikvideo! Die Single ist Teil des Soundtracks zu Marvels neuem Spider-Man-Spiel „Spider-Man: Miles Morales“, welches am vergangenen Donnerstag für Playstation 4 und Playstation 5 erschienen ist.

Ein dunkler, dynamischer Beat und eine starke, eingängige Melodie prägen diesen Song. Das Setting und die Spielausschnitte im Musikvideo harmonieren perfekt mit der Musik und bilden so eine energiegeladene Atmosphäre, was dem Kaliber eines Spider-Man-Spiels mehr als gerecht wird.

remme

Vor kurzem hat Singer-Songwriter remme seine neue Single „ghosts“ veröffentlicht, nun gibt es auch ein Video zu der wunderschönen Akustik-Version von remmes aktueller Single. „ghosts“ handelt von einer Situation, die vielen Menschen bekannt sein dürfte: Du bist in einer Beziehung mit einer Person, die Schwierigkeiten damit hat, mit bestimmten Themen umzugehen. du versuchst alles, um die Dinge besser zu machen, aber die ‚Geister‘ im Kopf deines Partners stehen immer im Weg.

Topic & A7S feat. Lil Baby

Beladen mit mitreißenden Melodien und seinen unverkennbaren soften Synth-Klavierakkorden, stellt Topics neuer Track den für ihn charakteristischen „Melancholic Dance Music“-Style zur Schau. Nebst der gefühlvollen Vocal-Performance von A7S, hat sich Topic Lil Baby mit an Bord geholt, der mit seinem rauen Rap-Style dem Song den letzten Schliff verpasst. Perfekt gewappnet, um an seine vorherigen Erfolge anzuknüpfen, steht „Why Do You Lie To Me“ schon in der Startbahn um der nächste große Hit zu werden. Passend dazu gibt es auch das brandneue „Behind The Scenes“ Video.

Florian Bronk

Florian Bronk, der Name lässt den nächsten Singer/Songwriter vermuten aber – weit gefehlt. Florian ist Sänger, Rapper, Musiker, Produzent und Entrepreneur in Personalunion. Der heutige Wahlhamburger mit brasilianischen Wurzeln wuchs im süddeutschen Karlsruhe auf. Schon früh entdeckte er seine Liebe zur Musik am Instrument und als Rapper in Bands. Er arbeitete zusammen mit Künstlern wie den Söhnen Mannheims oder Tim Bendzko. Seine Liebe zur Musik mündete sogar im Musikstudium an zwei deutschen Jazzhochschulen. Auch hier bleibt er seiner Leidenschaft zu dem gesamten Klangspektrum schwarzer Musikkultur treu.

Miwata

Der Rapper und Sänger Miwata meldet sich mit seiner genreübergreifenden neuen Single „Ohne Dich“ zurück. Nachdem Miwata bereits im August diesen Jahres mit seinem Projekt „Akustik Session II“ eher zu ruhige Töne angeregt hat, geht seine neue Veröffentlichung in eine deutlich breitere Richtung. Seine beeindruckende textliche Ehrlichkeit bleibt aber auch auf der neuen Single erhalten, die wie immer von den Jugglerz produziert wurde:

„Ohne Dich“ fängt das universelle Gefühlschaos einer schwebenden Beziehung ein, bei der schlussendlich nur die Frage übrig bleibt, ob man sich tatsächlich mit den richtigen Leuten umgibt, oder ob man lieber einen Schlussstrich ziehen sollte.

Sam Johnson

Sam Johnson hat heute seine neue Single „Nineteen“ von seiner im Januar kommenden EP „Are We There Yet?“ veröffentlicht!

In Fortführung des schwungvollen und mitreißenden Sounds, der zu einem Markenzeichen seiner jüngsten Werke geworden ist, verbindet der Künstler in „Nineteen“ eine warme und sehnsuchtsvolle Ästhetik mit einer wahrhaft hymnischen Inszenierung. Seine bescheidenen Wurzeln als begnadeter akustischer Singer-Songwriter kanalisierend, wechselt der Track schnell die Richtung und liefert eine helle und euphorische Atmosphäre, die das Gefühl von Facettenreichtum verkörpert, welches Sam Johnson auszeichnet.

Salem Ilese

Die neue Single knüpft an den globalen Erfolg ihres Hits „Mad At Disney“, der ihr im August 2020 den Durchbruch bescherte. Auf TikTok wurde „Mad At Disney“ in über 3 Millionen Videos eingebunden, insgesamt wurde der Song über 236,5 Millionen Mal weltweit gestreamt und ist seit über 10 Wochen auf der Spotify’s Today’s Top Hits Playlist zu finden.

„Coke & Mentos“ hat einige der gleichen süchtig machenden Qualitäten wie ihr Breakout-Hit: einprägsame, smarte Texte und melodische Ohrwürmer sowie eine einzigartige Sicht auf die Liebe. Salem erzählt davon, wie oft Momente intensiver Heiterkeit (in allen Lebensbereichen) unvermeidlich kurzlebig sind. Das Video zur neuen Single entstand unter der Regie von Haley Bowman.

Philipp Poisel

Philipp Poisel veröffentlicht mit „Das Glück der anderen Leute“ ein weiteres Stück aus seinem im nächsten Jahr erwarteten vierten Studioalbum. Auf den großen Pop-Aufschlag von seiner ersten Single „Alles an dir glänzt“ folgen mit dieser Klavier-Ballade nun ruhigere Töne. Es geht um die dunklen und einsamen Momente, die durch ein Gefühl des Außen-vor-Seins und den „Spaß der Anderen“ noch größer erscheinen.

Philipp Poisel hat mit diesem Lied wieder eine Hymne aus dem Hut gezaubert, die einen ohne Umwege auffängt und deren Melodie eine Wärme und Geborgenheit ausstrahlt, die uns gut durch die dunkle Jahreszeit tragen wird.

Schatzi

Mit „Myspace“ veröffentlicht das Trio Schatzi die nunmehr vierte Single ihrer Debüt-EP „Animalia Parc“, die im Oktober erschien. Von der Presse als „Rebirth of the Cool“ ernannt, zwischen unterkühlten Industrial-Minimalismus, elektronischen Schlieren, Dark-Pop-Noir und morbider Falco-Ästhetik, wurden der Band in diesem Jahr viele Lorbeeren verliehen.

See Also


Am gestrigen Donnerstag, den 26. November, traten sie im Zuge des New Music Awards der öffentlich-rechtlichen Jugendradios für SWR Das Ding an. Passend dazu präsentieren sie mit „Myspace“ aber noch ein neues Video, in dem die drei Schatzis erstmalig in den Vordergrund treten.

Elder Island

Das Trio aus Bristol hatte Glück: Ihre ausverkaufte London-Show in den legendären Printworks (5000 cap) konnten sie im Februar diesen Jahres noch spielen. Zuvor hatten Elder Island 2019 ihr Debütalbum veröffentlicht, das es bisher schon auf über 180 Millionen Streams bei Spotify geschafft hat.

Nun erschien letzte Woche die erste Single der drei Brit*innen am Donnerstag aus ihrem, im März 2021 erscheinenden, zweiten Album. Die A-Seite „Feral“ und B-Seite „Absolute“ vereinen ihren Signature-Synth-Pop Sound mit der charakteristischen tiefen Stimme von Sängerin und Cellistin Katy Sargent.

C’est Karma

Auf der dritten Single aus der am 27.11. erscheinenden „Farbfilm“ EP thematisiert Karma den Schmerz und das Leid von Migrant*innen anhand der Geschichte ihrer Großeltern. Diese waren 1972 vor der Salazar-Diktatur aus dem ländlichen Portugal ins hochindustrielle Luxemburg geflüchtet und hatten große Probleme, sich in der neuen, so ganz anderen Welt zurecht zu finden. Nicht nur anhand der Geschehnisse an den Europäischen Außengrenzen ein aktuelles Thema.

Karma erklärt: „‘Industrial Salt‘ ist ein musikalisches und textliches Bild, welches den Schmerz und die Opfer hinter Migration darstellt. Der Song erzählt die Geschichte meiner eigenen Familie, welche ihre Heimat verließ um der Armut und dem Faschismus in Portugal zu entkommen und eine bessere Zukunft in Luxemburg aufzubauen. Es ist ein sehr persönlicher Song, da es die Erfahrungen meiner Großeltern in ein neues Land zu ziehen, was ihnen gänzlich fremd war, behandelt. Durch den Text versuche ich die bunten und lebhaften Landschaften Portugals im Kontrast, zu der damals hoch industrialisierten Welt, welche mein Großvater in seiner neuen Heimat begegnete, zu zeichnen.

IANN DIOR

Iann Diors neue Single „Holding On“ soll den Erfolg des Nummer-eins-Hits „Mood“ mit 24kGoldn fortsetzen. Mit College-Rock-Riffs und sehnsüchtigen Teenager-Melodien zeigt der texanische Rapsänger, dass er auch solo Hits liefern kann. Spätestens seit sich „Mood“ mehrere Wochen auf Platz 1 der deutschen Singlecharts befand und auch die US-Billboard-Charts dominierte, weiß jeder in Deutschland, dass Iann Dior an der Spitze einer neuen Rapper-Generation steht, die den Sound von New-Age-Alternative und Soundcloud-Rap kombiniert.

Emo, Pop und Trap gebündelt in Mitsing-Refrains und verträumter Eingängigkeit zeichnen auch Iann Diors neue Single „Holding On “ aus. Mit Punk-Rock-Riff und charmanter College-Radio-Melodie trachtet Iann auf dem Flirt-Szenario und im dazugehörigen Musikvideo seiner Herzensdame in spe mit kindlichem Charme nach. Die geplagte Teenager-Sehnsucht taucht er in verknallte Melodien, immer in Balance zwischen der Lässigkeit der Generation Vans Old Skool und dem Verlangen als Clyde endlich eine Bonnie zu finden. Das zeigt auch der Clip: Wenn Rom-Com-Rap der Film ist, ist Iann Dior das Popcorn.

Scroll To Top