Now Reading
Neu auf dem Videomarkt #2020 (Die besten Musikvideos 2020)

Neu auf dem Videomarkt #2020 (Die besten Musikvideos 2020)

Das Jahr geht zu Ende und unser Videomarkt feiert seine 200. Ausgabe – die perfekte Zeit, um auf ein besonderes Musikvideo-Jahr zurückzublicken. Nina, Dominik und Anna haben euch ihre Favoriten zusammengestellt.

Anna: Phoebe Bridgers – Saviour Complex

Ich hatte meine Auswahl schon fertig, da crashte dieses Video meine Pläne. Ein Video, das meinen künsten Träumen entspringen könnte. Ich weiß nicht einmal, wo ich mit dem Schwärmen überhaupt anfangen soll. Phoebe Waller-Bridge als Regisseurin? Für ein Phoebe Bridgers-Video? MIT PAUL MESCAL IN DER HAUPTROLLE? 2020 war nicht alles schlecht!

Anna: Harry Styles – Watermelon Sugar

This video is dedicated to touching“ blitzt auf, bevor uns Harry in einen sommerlichen Fiebertraum, weit weg von Social Distancing und gecancelten Ferienplänen entführt. Für mich der Sommerhit 2020, untermalt mit einem der ästhetischsten Musikvideos des Jahres.

Anna: Glass Animals – Dreamland

Der Preis für das beste Quarantine-Musikvideo geht für mich eindeutig an Glass Animals. Entstanden in seinem Studio, hat Frontmann Dave Baley auf sich allein gestellt ein genialen Video gezaubert. In unserem Interview erzählt er: „Die haben mir eigentlich ein komplettes Studio geschickt. Und ich dachte, dass das total einfach wird. Mein Plan war es, auf einem Skateboard zu sitzen und eine GoPro zu halten… aber der Regisseur wollte, dass ich mich abrackere für das Video.“

Anna: The Rolling Stones – Scarlet

Drei Worte: PAUL FUCKING MESCAL! Nicht nur hat uns der „Normal People„-Star in seiner Rolle als Connell das Lockdown-Jahr verschönert, auch die Musikwelt ist auf das junge Talent aufmerksam geworden.

Nina:  Eivør – Only Love

Wenn eine Künstlerin mich dieses Jahr begleitet hat und die ich durch kurze Gespräche in mein Herz geschlossen habe, dann war dies eindeutig Eivør. Sei es mit ihrem aktuellen Album „Segl“, bis hin zu einem der wenigen Livekonzerte in 2020. Die Zusammenarbeit mit Ásgeir beim Song „Only Love“ und dazu noch die visuelle Umsetzung von der talentierten Anna Maggý, war für mich dann die Krönung in Sache „Mein persönliches Eivør Jahr“.

Nina: AC/DC – Shot In The Dark

Auch wenn das Jahr 2020 in vielen Punkten nicht sehr grandios war, in diesem Punkt schon. So haben es die „Altrocker“ von AC/DC es allen nochmals gezeigt. Grandioser Sound, grandiose Moves und somit erfolgreich in den Charts alle hinter sich gelassen.

Nina: Torrential Rain – Left Outside

Sie sind der beste Beweis dafür, das Progressive Metalcore handgemacht aus Deutschland noch und wieder da ist. Die Nürnberger haben dieses Jahr mit ihrem Paket: „Home Alone“, „Strung Out“, „Deaf Ears“ und „Left Outside“ es allen gezeigt und lassen so nur Erahnen was 2021 dann live auf einen zukommt.

Nina: Melanie C – Who I Am

Sie ist mehr als nur „Girl Power“, sie weiß nach vielen Hochs und Tiefs, dass sie sich nicht für die Musikindustrie oder irgendwem mehr verdrehen muss! Melanie C hat dieses Jahr gezeigt, dass in ihr noch eine unwahrscheinliche Stärke steckt, die nur mal wieder richtig raus musste. Mit Talent, Charme, Ehrlichkeit und vor allem mit Spaß hat die Britin es vielen dieses Jahr wieder gezeigt. Seit 1996 stetig irgendwo in meinen Playlists, hat sie nach ihrem Livestreamkonzert zur Veröffentlichung ihres Albums sich auf jeden Fall wieder einen festen Platz bei mir eingeholt.

Dominik: Cardi B feat. Megan Thee Stallion – WAP

Es ist eines der kontroversesten Videos des Jahres, es ist einer der erfolgreichsten Songs des Jahres und es ist definitiv auch eine der eindrucksvollsten Botschaften des Jahres. Mit WAP zeigen Cardi B und Megan Thee Stallion dem Patriarchat den Mittelfinger und ein deutliches Zeichen gegen die toxische Maskulinität, die im Musikbusiness herrscht. Mit über 300 Millionen Streams in knapp 4 1/2 Monaten gehört „Wet Ass Pussy“ zurecht in unsere Aufstellung DER Musikvideos 2020.

See Also


Dominik: Dua Lipa – Break My Heart

Bereits im Sommer war klar, dass Dua Lipa gekommen ist um 2020 zu retten. Mit „Future Nostalgia“ hat Dua mein liebstes Album 2020 veröffentlicht und damit sogar Künstler*innen wie Ariana Grande, Lady Gaga, Shawn Mendes und Co. hinter sich gelassen. Break My Heart ist dabei einer meiner absoluten Favoriten und sticht auch durch das wirklich eindrucksvolle Video hervor.

Dominik: Lady Gaga – 911

In der Liste der besten Musikvideos 2020 darf eine ganz besondere Künstlerin natürlich nicht fehlen! LADY GAGA macht ihre Musikvideos zu Kunstwerken und Kurzfilmen und übertrifft sich in Inszenierung dieser regelmäßig selbst. 911 ist künstlerisch für mich das mit Abstand spannendste Video.

Dominik: Elif – Alles Helal

Ein Video getragen von Lyrics, ein Video das durch seine Schlichtheit so wunderschön und intensiv wirkt. Mit „ALLES HELAL“ bricht Elif das Schweigen, spricht über Tabu-Themen im Islam und gibt vielen Menschen eine Stimme, die glauben keine zu haben.

Scroll To Top